Pressemitteilung vom 26.09.2011Patientensymposium am 30.09.2011:
Netzhautdegenerationen – Einblicke und Ausblicke


Unter dem Motto „Netzhautdegenerationen – Einblicke und Ausblicke. Wo stehen wir heute? Was bringt die Zukunft?“ lädt die PRO RETINA Deutschland e. V. – Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen – am Freitag, 30. September 2011,
um 18 Uhr
zu einem Patientensymposium ein. Ausgesuchte Fachreferenten sprechen über Prävention, Therapiemöglichkeiten und aktuelle Forschungsergebnisse im Bereich der seltenen Netzhauterkrankungen und der Altersabhängigen Makula-Degeneration (AMD).

Veranstaltungsort ist der Estrel Saal C im Estrel Hotel Berlin, Sonnenallee 225 in 12057 Berlin. Das Symposium findet im Rahmen des 109. Kongresses der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft statt.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 28. September 2011 unter Telefon (02 41) 87 00 18 oder per E-Mail an info@pro-retina.de.

Die PRO RETINA Deutschland e. V. ist eine bundesweit tätige Selbsthilfevereinigung mit derzeit circa 50 Regionalgruppen und rund 6.000 Mitgliedern. Sie bietet Informationen und Beratung und versteht sich als Interessenvertretung der Patienten in der Öffentlichkeit. Um einen Beitrag zur Entwicklung wirksamer Therapien zu leisten, engagiert sich PRO RETINA Deutschland e. V. über ihre Stiftung auch in der Forschungsförderung. Der Verein bietet Unterstützung bei den Netzhautdegenerationen Retinitis Pigmentosa (RP), Usher-Syndrom, Makula-Degeneration (MD), der Altersabhängigen Makula-Degeneration (AMD) und vielen anderen seltenen Erkrankungen der Netzhaut. Rund 30.000 Menschen in Deutschland leiden an Retinitis Pigmentosa, circa 5.000 am Usher-Syndrom. Von der Altersabhängigen Makula-Degeneration (AMD) sind in Deutschland sogar über vier Millionen Menschen betroffen. Jährlich erkranken 50.000 Menschen neu daran.

Ansprechpartnerin für Rückfragen der Presse:
Kerstin Philipp, Pressereferentin
Tel.: (02 41) 87 00 18, E-Mail: kerstin.philipp@pro-retina.de

Zuletzt geändert am 10.10.2011 15:48