Termine der Regionalgruppe Hannover

Hannover | 27.01.2018 11:45 bis 16:30Sehbehindertengerechte Führung durch das Wilhelm-Busch-Museum

An diesem Samstag trifft sich die junge und junggebliebene Sehbehindertengruppe der PRO RETINA um 11:55 Uhr vor dem Hauptbahnhof am Ernst-August-Denkmal. Zunächst werden wir in einem Restaurant in der Nähe zu Mittag essen und uns austauschen. Gerade für „Neulinge“ ist das wichtig, da sie andere Betroffene kennenlernen und Fragen stellen können. Gegen 13:30 Uhr fahren wir dann mit zwei Stadtbahnen zum Wilhelm-Busch-Museum am Georgengarten (zwischen den Herrenhäuser Gärten und der Leibnitz-Universität). Hier startet um 14 Uhr eine 90-minütige sehbehindertengerechte Führung, bei der die Bilder und Karikaturen genau beschrieben werden, sodass dies auch für Blinde interessant ist. Viele denken bei dem Namen nur an „Max und Moritz“, allerdings hat er auch viel für Erwachsene gezeichnet. Da es im Museum auch Werke von anderen Karikaturisten, wie z. B. Loriot, gibt, kann bei Interesse noch eine Begleitperson diese näher beschreiben.
Im Gebäude befindet sich auch ein Café, in das wir danach einkehren können.

Der Eintritt kostet sowohl für Sehbehinderte, als auch für deren Begleitpersonen 4 Euro. Dazu kommen noch die Kosten der Führung von 6 Euro. Leider dürfen nur 15 Leute daran teilnehmen. Ich werde aber eine Warteliste einrichten. Bei großem Interesse werde ich mich erkundigen, ob dann auch eine zweite Führung möglich ist. Voraussichtlich sind wir gegen 16:30 Uhr wieder zurück am Hauptbahnhof. Anmeldungen nimmt Christian Schulte bis zum 22.01.18 entgegen. Eine frühzeitige

Anmeldung ist wegen der begrenzten Teilnahmezahl ratsam, und zwar unter der Mail-Adresse christian.schulte.ri@t-online.de oder per Telefon (0 57 51) 7 63 04.

HINWEIS:

Leider sind inzwischen alle 20 Plätze für die Führung im Wilhelm-Busch-Museum belegt. Es wurde aber eine Warteliste angelegt. Nach vorheriger Anmeldung können aber beliebig viele Personen an dem Mittagessen im Lokal
“Paulaner am Thieleplatz” teilnehmen. In diesem Rahmen kann man gut Kontakt zu anderen Sehbehinderten aufnehmen und sich mit ihnen austauschen.

Zuletzt geändert am 04.01.2018 18:15

Hannover | 17.03.2018 11:00 bis 15:00Führung durch das Historische Museum  zum Thema „Wege zum Smartphone“

An diesem Samstag trifft sich die junge und junggebliebene Sehbehindertengruppe um 11:00 Uhr vor dem Hauptbahnhof Hannover am Ernst-August-Denkmal. Wir gehen dann wohl zu Fuß zum Historischen Museum der Stadt. Hier beginnt um 11:30 Uhr eine ca. 90-minütige sehbehindertengerechte Führung zum Thema „Wege zum Smartphone“. Die Besichtigung, die ursprünglich nur für Gehörlose angeboten wurde, macht wieder Frau Ruge, die uns schon im Februar 2017 geführt hat. In diesem Rahmen wird der Verlauf der Kommunikation in den letzten ca. 150 Jahren erklärt und dargestellt. Angefangen vom Telegraf, über das Telefon mit Schnur, das Fax-Gerät, den Rundfunk, das Fernsehen bis hin zum Computer/Internet und zum Handy/Smartphone wird hier alles zu erleben sein. Aber auch Speichermöglichkeiten wie Fotos, Schallplatten/CDs und Filme bis zur Digitalisierung bekommen wir gezeigt. Der ermäßigte Eintritt beträgt 4 Euro, Begleitpersonen müssen nichts zahlen und die Führung kostet insgesamt 45 Euro. Da nicht viel mehr als 20 Personen daran teilnehmen dürfen, wäre eine rechtzeitige Anmeldung sinnvoll, spätestens bis zum 11.03.18. Anschließend werden wir im nahegelegenen italienischen Lokal „Bei Mario“ zu Mittag essen und uns austauschen. Zurück am Bahnhof sind wir wohl gegen 15:00 Uhr.

Anmeldungen per Mail an christian.schulte.ri@t-online.de oder telefonisch unter der Nummer /0 57 51) 7 63 04

 

Zuletzt geändert am 04.01.2018 18:21