Nachricht vom 8.12.2016Finanzielle Unterstützung für die PRO RETINA Deutschland e.V.

Scheckübergabe an die PRO RETINA

PRO RETINA hat zum dritten Mal eine bundesweite Aktionswoche zur Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) veranstaltet.

Die Alimera Sciences Ophthalmologie GmbH ist 2016 einer der Hauptsponsoren der Aktionswoche gewesen. Dieses Mal wurden auch zusätzliche medizinische Vorträge zur Erkrankung des diabetischen Makulaödems in die Veranstaltungsreihe aufgenommen. Insgesamt unterstützte Alimera Sciences die Veranstaltungen mit 12.000 Euro und spendete zusätzlich 2.000 Euro an PRO RETINA für weitere Projekte. Während der Aktionswoche fanden in sechs deutschen Städten Patientensymposien mit renommierten Referenten und in Kooperation mit regionalen Kliniken statt, die zu den Themen Früherkennung von Netzhauterkrankungen wie AMD oder dem Diabetischen Makulaödem (DMÖ) und deren Einfluss auf den Alltag informierten.

„Als ein Unternehmen mit dem Fokus auf der Behandlung von Patienten mit chronischen Netzhauterkrankungen sind wir uns der Einschränkungen und Probleme von Menschen mit Sehbehinderung bewusst“, so Oliver Trendelenburg, Geschäftsführer von Alimera Sciences. „Neben unserem Engagement im Bereich der innovativen Therapien des DMÖ unterstützen wir auch sehr gerne die Aktionswoche von PRO RETINA e. V. Wir freuen uns, dass damit viele Menschen auch über das Thema DMÖ informiert werden und Patienten wertvolle Tipps für den Umgang und das Leben mit dieser Erkrankung erhalten.“

Markus Georg, Geschäftsführer von PRO RETINA Deutschland e. V., und Ute Palm, Mitglied des Vorstandes von PRO RETINA, nahmen den Spendenscheck über 2.000 Euro am 24. November von Oliver Trendelenburg in Empfang. Dazu Ute Palm: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von Alimera Sciences. Mit der Spende können wir Projekte fördern, die unsere meist ehrenamtliche Arbeit unterstützen.“

Zuletzt geändert am 11.12.2018 13:44