Nachricht vom 16.03.2015Makula-Degeneration - Neue Wege bei der Behandlung und Erforschung

Der Hessische Rundfunk hat zu dem Thema "Makula-Degeneration - Neue Wege bei der Behandlung und Erforschung" einen interessanten Beitrag produziert.

In Deutschland leben mehr als drei Millionen Menschen mit einer altersabhängigen Makula-Degeneration. Das ist eine Augen-Erkrankung, die weltweit als Hauptursache für schwere Beeinträchtigungen beim Sehen bis hin zur Erblindung gilt. Eine Volkskrankheit, die aber erst langsam stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt. Was für eine Augenerkrankung ist das? Welche Behandlungs-Möglichkeiten gibt es derzeit? Und welche Ziele verfolgen neue Studien zur Makula-Degeneration? Darüber sprechen wir mit Prof. Ulrich Bartz-Schmidt, dem Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Augenheilkunde und Direktor der Uni-Augenklinik in Tübingen und mit Prof. Marius Ueffing, Direktor des Forschungs-Instituts für Augenheilkunde an der Tübinger Uniklinik. Außerdem berichtet eine Betroffene von ihrer Erkrankung, und wir sprechen mit Heike Ferber, Beraterin bei der Patienten-Vereinigung Pro Retina.

Makula-Degeneration - Neue Wege bei der Behandlung und Erforschung
Dauer: 24:30 min.
Autor: Viola Seiffe

Anhören: http://www.hr-online.de/website/radio/hr-info/index.jsp?rubrik=47876&key...

Download: http://mp3.podcast.hr-online.de/mp3/podcast/hr-info_fit_gesund/hr-info_f...

Zuletzt geändert am 16.03.2015 15:55