Nachricht vom 31.05.2021NEU: Kostenlose PRO RETINA Online- Informationsveranstaltung „(M)ein Testament schenkt Zuversicht“ zu Fragen des Erbrechts und der Testamentsgestaltung

Stolperfallen kennen, Fehler vermeiden, selbstbestimmt bleiben

Es gibt Dinge, um die macht man gerne einen großen Bogen. Die Beschäftigung mit dem eigenen Tod ist dafür ein Beispiel. Und doch gehört es zu einem verantwortungsvollen und selbstbestimmten Leben dazu, dass wir uns mit wichtigen Fragen rechtzeitig beschäftigen: Was soll mit meinem Vermögen passieren, wenn ich nicht mehr da bin? Was möchte ich weitergeben und an wen? Was war mir wichtig und soll auch nach meinem Tod Bestand haben?

Um diese und andere Fragen zu klären, bietet PRO RETINA Deutschland e.V. zusammen mit Herrn Rechtsanwalt Eberhard Rott, Kanzlei HÜMMERICH legal in Bonn, Fachanwalt für Erbrecht und Gründungsmitglied der Bonner Erbrechtstage e.V., erstmalig eine Online-Informationsveranstaltung am 9.6.2021 von 17.00 - 18.00 Uhr an.

Herr Rott wird bei der Informationsveranstaltung darauf hinweisen, welchen rechtlichen Rahmen es beim Verfassen eines Testaments zu beachten gilt und wie die letztwillige Verfügung geändert oder widerrufen werden kann. Kernfragen sind dabei u.a.:

  • Wie verfasse ich mein Testament rechtssicher, auch mit Sehbeeinträchtigung oder Blindheit?
  • Wie kann ich es ändern oder widerrufen?
  • Wer erbt, wenn es kein Testament gibt?
  • Welchen rechtlichen Rahmen muss ich beachten?

Sich für ein Testament zu entscheiden, bedeutet über das eigene Leben hinaus Zukunft zu gestalten. Herr Rott wird deshalb den Teilnehmer:innen die Möglichkeit geben, Fragen rund um das Thema zu stellen. Ebenso sind Sie herzlich eingeladen, mit der Anmeldung bereits im Vorfeld 2-3 Fragen bei uns einzureichen, die wir gern anonym aufgreifen und um deren Beantwortung wir uns bemühen werden.

Vorab wird Kerstin Türk, Referentin Großspenden und Spenden bei PRO RETINA, kurz über das Engagement von PRO RETINA Deutschland e.V. berichten. „Ein selbstbestimmtes Leben und Engagement für andere Menschen, die mutige Auseinandersetzung auch mit unangenehmen Fragen – das alles macht im Kern bereits unsere Arbeit aus – und genau darum geht es auch beim Nachdenken über Testament und Erbe“, so Kerstin Türk.

Anmelden können Sie sich gern schriftlich über spenden@pro-retina.de bis zum 6.6.2021. Rückfragen beantwortet Ihnen Kerstin Türk gern.

Zuletzt geändert am 31.05.2021 11:56