Nachricht vom 20.04.2020Gerade jetzt verlässlich sein - Direkter Draht zum EUTB®-Rat

Leistungen bei Schwerbehinderung, Pflegebedürftigkeit oder drohender Behinderung sowie chronischer Erkrankung stehen Ratsuchenden trotz Corona weiterhin zu. Nicht selten bedarf es dafür einer individuellen Lösungsfindung, aber persönliche Beratungen an den bekannten Standorten der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) sind derzeit aufgrund der Kontakteinschränkungen nicht möglich. Die EUTB®-Beratungsstelle der PRO RETINA Deutschland hat deshalb ihre Beratung per Telefon, Video und Mail montags bis freitags ausgeweitet.

Viele Alltagsanliegen von Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen dulden keinen Aufschub, mitunter verstärken sich jetzt sogar bei Menschen, die zu den gesundheitlichen Risikogruppen der Coronapandemie zählen, Ängste und Unsicherheiten. Christiane L. (Name geändert) wandte sich vor wenigen Wochen an die EUTB®, weil sie aufgrund einer akuten Pflegesituation zu Hause großen Problemen ausgesetzt war. Mit Hilfe der EUTB®-Berater wurde ihr individueller Bedarf ermittelt und sie ermutigt Pflegegeld bei der Pflegekasse zu beantragen. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) war aufgrund der aktuellen Kontaktsperre bereit, telefonisch zu begutachten. Frau L. wünschte sich dafür Begleitung durch das EUTB®-Team, die Berater schlugen eine gemeinsame Konferenz mit allen Beteiligten vor. In dem sorgfältig von der EUTB® vorbereiteten Gespräch konnte der Pflegegrad schnell ermittelt werden, die EUTB® stand für wichtige Hinweise Christiane L. zur Seite. Binnen kurzer Zeit war das benötigte Gutachten durch den MDK erstellt, und die Ratsuchende konnte die ihr zustehenden Leistungen erhalten.

Kostenlos, unabhängig und auf Augenhöhe – das Prinzip der EUTB®

Neben vielen Themen der Pflege beraten die langjährig geschulten EUTB®-Berater der PRO RETINA Deutschland auf Augenhöhe durch eigene Betroffenheit beispielsweise zum Umgang mit Behörden, zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises, zu Nachteilsausgleichen aufgrund von Behinderung, zum Persönlichen Budget, zu Fragen von Schule, Ausbildung oder Beruf, zu Mobilitätsthemen oder auch zur persönlichen Bewältigung von chronischer Krankheit oder Behinderung sowie anderen Alltagsschwierigkeiten. PRO RETINA Deutschland e.V.

Es gilt das Prinzip „Eine für alle“, aber besonderer Schwerpunkt im EUTB®-Beratungsnetzwerk südliches Rheinland mit sechs Beratungsstellen verschiedener Träger in der Region sind bei PRO RETINA unter anderem Netzhauterkrankungen und Sehbehinderung. Auf Wunsch kann man sich auch anonym beraten lassen. Das EUTB®-Team ist telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr erreichbar sowie in dringenden Angelegenheiten nach Vereinbarung. Eine Beratung in polnischer Sprache kann ebenfalls angeboten werden. Braucht es für die Beratung mehrere Beteiligte, ist eine Konferenzschaltung per Video oder Telefon möglich.

Kontakt für Ratsuchende:
Tel.(0228) 227 217-20 ​eutb@pro-retina.de
mobil (0151) 51 52 85 13 oder (0151) 56 24 19 19
eutb@pro-retina.de

Fachkontakt:
Sylvester Sachse-Schüler
Leiter der EUTB®-Beratungsstelle
Tel.(0228) 227 217-20 oder (0151) 56 24 19 19
sachse-schueler.eutb@pro-retina.de

Zur Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung „Eine für alle“

BMAS-Förderlogo
Unter diesem Grundsatz unterstützt und berät die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) kostenlos, unabhängig und individuell alle Menschen mit einer Behinderung, von Behinderung bedrohte, chronisch Kranke sowie Angehörige und interessierte zu allen Fragen der Rehabilitation, Teilhabe und Inklusion. Ziel ist es Wege und Möglichkeiten zu zeigen und Ratsuchende zu ermutigen ihren selbstbestimmten Weg zu gehen. Die Beratung erfolgt auf Augenhöhe (von Betroffenen für Betroffene) sowie unabhängig von Leistungsträgern-oder Erbringen. Gefördert wird dieses Angebot vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf Grundlage eines neu geschaffenen Paragraphen (§ 32 SGB IX).

Mehr Informationen unter:
www.teilhabeberatung.de
www.pro-retina.de/beratung/eutb

Zuletzt geändert am 25.05.2020 11:07