Nachricht vom 14.03.2019PRO RETINA trifft den Bundesbeauftragen für Menschen mit Behinderung

Ende Februar konnte ein Besuch bei Herrn Dr. Dusel, dem amtierenden Beauftragten für Menschen mit Behinderung, in seinem Dienstsitz in Berlin im Kleisthaus stattfinden.

Dort stellten der Vorsitzende der PRO RETINA Franz Badura und Markus Georg als Geschäftsführer die PRO RETINA Deutschland vor. Bei der Gelegenheit konnte ein Papier mit politischen Forderungen der PRO RETINA übermittelt werden. Satzungsgemäß setzt sich die PRO RETINA für die Einflussnahme auf staatliche und private Institutionen, gesellschaftliche Gruppen und Einzelpersonen mit dem Ziel einer wirksamen und umfassenden Unterstützung der Belange der Betroffenen und der Forschung ein. Durch den Termin in Berlin möchte die PRO RETINA die Besonderheiten in der Interessensvertretung für Menschen mit fortschreitendem und bislang nicht therapierbaren Sehverlust aufzeigen. Das Amt des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen umfasst vielfältige Aufgaben und der Kontakt kann für die Aktivitäten der PRO RETINA sehr interessant sein.

Herr Dr. Dusel kennt die PRO RETINA bereits von früheren Aktivitäten und war dort bereits als Referent für die Ausbildung von ehrenamtlichen Sozialberatern vor einigen Jahren präsent.

Das Gespräch fand in einer sehr angenehmen und offenen Atmosphäre statt und die PRO RETINA freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Foto von Franz Badura (l.) und Markus Georg (r.) mit Herrn Dr. Dusel (m.)

Zuletzt geändert am 14.03.2019 16:03