Nachricht vom 30.08.2017PRO RETINA tritt der NatKo bei

Die NatKo (ehemals „Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V.“, heute „Tourismus für Alle Deutschlande.V.“) wurde 1999 von namhaften bundesweit aktiven Behindertenverbänden gegründet. Seit 2017 haben sich, neben der PRO RETINA, u.a. die Deutsche Zentrale für Tourismus und die Stiftung Gesundheit als Mitglieder angeschlossen.

Die PRO RETINA setzt sich schon lange mit dem Ziel auseinander, die Signifikanz von barrierefreien Räumen zu betonen, sodass es Menschen mit Sinneseinschränkungen erleichtert wird, sich in öffentlichen Räumen zu orientieren. So hat die PRO RETINA bereits eine Broschüre veröffentlicht, „Barrierefrei – und jeder weiß, wo es lang geht!“, die sich mit der Thematik der Barrierefreiheit auseinandersetzt. Somit ist das Ziel der NatKo, nämlich barrierefreien Tourismus zu ermöglichen, ein gemeinsames.

„Eine visuell-kontrastreiche Optimierung kann Unfälle verhindern und gesellschaftliche Teilhabe sichern. Visuelle Kontraste helfen vielen bei Seheinschränkungen gerade in einer älter werdenden Gesellschaft!“, erklärte Elke Lehning-Fricke vom Vorstand von PRO RETINA.

Hintergrundinformationen zur NatKo

Die NatKo versteht sich als Schnittstelle zwischen Behindertenselbsthilfe, Tourismuswirtschaft und –politik. Sie führt regelmäßig Beratungsprojekte zur Gestaltung barrierefreier touristischer Angebote durch.

Zu den zukunftsweisenden Projekten zur Erreichung von mehr Barrierefreiheit beim Reisen gehört der Aufbau des bundeseinheitlichen Informations- und Kennzeichnungssystems “Reisen für Alle” (www.reisen-fuer-alle.de), ein Projekt, das die NatKo zusammen mit dem Deutschen Seminar für Tourismus im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums durchführt. Auch der Tourismusausschuss des Bundestages greift auf die Kompetenz der NatKo zurück, wenn er sich mit Fragen des Barrierefreien Tourismus befasst.

2012 rief die NatKo den “Tag des Barrierefreien Tourismus” ins Leben, der seitdem während der Fachbesuchertage der ITB mit ungebrochen großer Resonanz durchgeführt wird. 2018 findet die Veranstaltung am 9. März 2018 statt.

Zuletzt geändert am 30.08.2017 11:11