Nachricht vom 8.06.2021PRO RETINA Düsseldorf setzt Pollern Mützen auf

Aktion zum Tag der Sehbehinderung macht Gefahren sichtbar

Mit einem auffälligen Zeichen hat PRO RETINA Regionalgruppe Düsseldorf auf eine fast unsichtbare Gefahr in Füßgängerzonen und auf Gehwegen aufmerksam gemacht. Poller, wie sie überall zu findnen sind. Poller dienen zwar der Verkehrssicherheit, für Menschen mit Sehbehinderung jedoch sind sie ein gefährliches Hindernis. Um diese Gefahr anschaulich zu machen, hat PRO RETINA den Pollern anlässlich des Tags der Sehbehinderung am 6. Juni gelb-schwarze Mützen aufgesetzt. Die Mützen waren mit einer Erklärung für die Aktion versehen.

"Die grauen Poller auf dem grauen Bodenbelag sind für Menschen mit Seheinschränkung so gut wie unsichtbar. Diese Hindernisse gefährden Menschen mit Seheinschränkungen. Es wäre ganz einfach, die Poller durch eine kontrastreiche Markierung auch für sehbehinderte Menschen sichtbar zu machen. Es braucht nur einen Helligkeitskontrast, um die Gefahr zu reduzieren und unsere Stadt ein bisschen barrierefreier zu machen" erklärt Rüdiger Sabel, Leiter der Regionalgruppe Düsseldorf der PRO RETINA in einer Pressemeldung.

  • Bild Icon Pollermützen in Düsseldorf (jpeg, 342,89 KB)
  • Audio-Icon Antenne Düsseldorf: Mitschnitt der Sendung vom 04.06.21 mit Britta van Hall (mp3, 859,69 KB)
  • Audio-Icon Antenne Düsseldorf: Mitschnitt der Sendung vom 04.06.21 mit Rüdiger Sabel (mp3, 976,69 KB)
  • Zuletzt geändert am 15.06.2021 18:41