Nachricht vom 25.01.2016„Mer stelle alles op der Kopp“Von Ute Palm

Unter diesem Motto fand am 19.01.2016 die Blindensitzung im Ostermann Saal der Sartory-Betriebe in Köln statt. Auf Einladung des Blinden- und Sehbehindertenvereins Köln und der Muuzemändelcher nahmen 30 Mitglieder der Regionalgruppe Köln an der traditionellen Veranstaltung teil.

Das hervorragend zusammengestellte Programm von den Muuzemändelcher, unterstützt von dem Festkomitee Kölner Karneval, ließ keinen Wunsch offen. Zahlreiche Büttenredner, Tanzkorps, Fanfaren -und Musikkorps, Krätzjenssänger und bekannte Musikgruppen traten unentgeltlich auf.

Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch des Kölner Dreigestirns. Prinz, Bauer und Jungfrau gingen im wahrsten Sinne des Wortes auf Tuchfühlung mit den Jecken. Statt auf der Bühne zu tanzen, ging das Dreigestirn zusammen mit der Adjutantur und der Prinzenequipe hinunter in den Saal, wo sie in Sekundenschnelle umringt wurden. Wann gibt es auch sonst schon einmal die Gelegenheit, den Kopfschmuck des Kölner Bauern oder die Zöpfe der Jungfrau zu ertasten?

Nach 6 Stunden gingen alle angeregt schwatzend und singend nach Hause.

Zuletzt geändert am 25.01.2016 14:34