Nachricht vom 8.11.2014WAISEN der Medizin - Leben mit einer Seltenen Erkrankung

von Ute Palm

Am 04.07.2014 hatte die AOK Rheinland/Hamburg in Köln die Mitglieder der Regionalgruppe Köln zur Besichtigung der Wanderausstellung "WAISEN der Medizin" ins Clarimedishaus der AOK eingeladen.

RG-Köln
RG-Köln bei der Fotoausstellung 'Waisen der Medizin'

Die Fotoausstellung „Waisen der Medizin“ unter der Schirmherrschaft der Gesundheitsministerin von NRW Barbara Steffens, zeigt 37 Fotos von Kindern und Erwachsenen, die mit unterschiedlichen Seltenen Erkrankungen leben. Die Fotografinnen Verena Müller, Kathrin Harms und Maria Irl haben Augenblicke des Alltags eingefangen. Entstanden ist ein einfühlsamer Einblick in die Lebenswelt der Betroffenen. Die Fotografien zeigen, wie sich das Leben mit einer seltenen Erkrankung anfühlt – Fotografien, die Hürden und Grenzen aufzeigen, aber auch den Lebensmut, die Kraft und die Fröhlichkeit der betroffenen Menschen einfangen.

Ute Palm
Ute Palm mit der RG-Köln bei der Fotoausstellung 'Waisen der Medizin'

Die ACHSE e. V. und die AOK Rheinland/Hamburg möchten mit der Ausstellung für die Situation und die Belange der Menschen mit Seltenen Erkrankungen, den „Waisen der Medizin“, sensibilisieren, damit sie nicht zusätzlich zu Waisen der Gesellschaft werden.

Herr Michael Wenninghoff, Regionaldirektor, der AOK, hieß die Mitglieder herzlich willkommen. Die Vorstellung des AOK Projektes "Selbsthilfe erleben", das anhand verschiedener Seminare vorgestellt wurde fand reges Interesse und die Mitarbeiterinnen der AOK beantworteten viele Fragen.

Danach fand ein reger Gedankenaustausche bei Kaffee und Kuchen statt.

Zuletzt geändert am 14.11.2018 11:39