Nachricht vom 24.03.2013Ausflug der Regionalgruppe Mainz nach Speyer am 23.März 2013Autorin: Roswitha Schweinfurth

Am Samstag, 23.03.2013, traf sich am Mainzer Hauptbahnhof eine kleine Gruppe der Mitglieder der Regionalgruppe Mainz, um gemeinsam mit dem Zug nach Speyer zu fahren. Nach einstündiger Fahrt wurden wir in Speyer am Bahnhof von Gerhard mit Sam und Marion mit Gina abgeholt.

Mit dem Citybus fuhren wir zum Postplatz, von wo wir unseren Spaziergang durch die schöne Kaiserstadt Speyer starteten. Als erstes führte uns der Weg durch das Stadttor Altpörtel in die Fußgängerzone.

Wir schlenderten die Maximilianstraße Richtung Dom (UNESCO Welterbestätte) herunter wo uns Gerhard viel Kulturelles und Kulinarisches über Speyer erzählte. Vor dem Dom angelangt, machten wir kurz Halt am Domnapf, ein großes steinernes Becken, das bei besonderen Festen, z.B. bei der Einführung eines neuen Bischofs mit Wein gefüllt wird, der dann an die Bevölkerung verteilt wird.

Von dort aus betraten wir die Domgärten, durch die wir flanierten. Unser Weg führte uns von dort an den Rhein, dessen Lauf wir ein Stück folgten, bevor wir an der Jugendherberge den Weg zurück zur Innenstadt einschlugen.

Es ging vorbei am Sport- und Erlebnisbad 'Bademaxx', dem Technik Museum und dem Naturfreundehaus. Zu allem wussten Gerhard und Marion uns Interessantes und Wissenswertes zu berichten.

Wir erreichten wieder die Domgärten, durchquerten sie, um in der Großen Himmelgasse 6 im Domhof einzukehren. Dort konnten wir uns bei pfälzischen Spezialtäten und frisch gebrautem Bier stärken, da der Domhof eine eigene Hausbrauerei besitzt.

Nach einer ausgedehnten Pause machten wir uns zurück auf den Weg zum Bahnhof. Diesmal ging es durch die Korngasse zurück zur Maximilianstrasse, wo wir noch in einem Cafe einkehrten.

Danach durchquerten wir wieder das Altpörtel, und ein Teil der Gruppe besichtigte noch die neu eröffnete Postgalerie.

Natürlich durfte zum Abschluss nicht der Speyerer Brezel fehlen. Wir 'Mainzer' stellten fest, dass diese Brezel ganz anders schmecken als die Brezel in Mainz und super lecker sind.

Mit dem Citybus ging es zurück zum Bahnhof, wo wir uns von Gerhard, Marion, Sam und Gina verabschiedeten.

Auf der Heimfahrt klang der Tag noch nach, unser Fazit war: Speyer ist immer eine Reise wert, besonders wenn man so nette 'Reiseführer' hat.

Gerhard und Marion haben uns ihre Stadt sehr nahe gebracht. Vielen Dank an beide.

Zuletzt geändert am 15.12.2015 09:58