Nachricht vom 22.02.2014Tag der seltenen Erkrankungen 2014Autorin: Roswitha Schweinfurth

Den Seltenen eine Stimme geben

Am Freitag, 21.02.2014 war in Mainz, im Foyer des Stadthauses, Kaiserstr. 3-5, von der ACHSE der „Tag der seltenen Erkrankungen“ veranstaltet worden. 13 Selbsthilfegruppen, aus Hessen und Rheinland-Pfalz stellten sich vor. Die Regionalgruppe Wiesbaden der PRO RETINA Deutschland e. V. war auch vor Ort.

Herr Marek Parowicz von der AHC organisierte in Kooperation mit Herrn Weber, vom Dezernat Gesundheit der Stadt Mainz und der KISS (Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe), Frau Elfi Guel Hollweck, Frau Sabine Gemünde und Frau Sabine Silz diesen Tag. Unser Schirmherr war Herr Michael Ebling, Oberbürgermeister der Stadt Mainz, er wurde vertreten durch Herrn Kurt Merkator, Sozial- und Gesundheits-Dezernent, der die Anwesenden herzlich begrüßte und sie für ihr Engagement lobte.

Zahlreiche Mainzer Bürger informierten sich an den Ständen, wo sie über verschiedene Krankheitsbilder beraten wurden.

Der Höhepunkt des Tages war das gemeinsame Zeichensetzen, in dem wir auf dem Bahnhofsvorplatz 150 rote, mit Gas gefüllte Luftballons zum Himmel aufsteigen ließen. Das Gemeinschaftsgefühl: „Einer für Alle, Alle für Einen“ wurde gestärkt.

Internet-Seite der Achse (externes Angebot)

Bild vom Start der Luftballons
Luftballonstart am Tag der seltenen Erkrankungen 2014 in Mainz.

Internet-Seite der Achse (externes Angebot)

Zuletzt geändert am 14.11.2018 11:16