Aktuell gibt es noch keine Therapie für das Usher-Syndrom. Auf dieser Seite finden sie Links zu Berichten über mögliche Therapieansätze. WICHTIG: Hier geht es um Grundlagenforschung. Es soll keine falsche Hoffnung geweckt werden.


Neuer Ansatz bei Cochlea-Implantaten

20.07.2020 Es wird experimentiert, die Nervenzellen in der Gehörschnecke (Cochlea) gentisch so umzuprogrammieren, dass diese nicht wie bisher auf elektrische Reize reagieren sondern auf Licht. Die Forscher versprechen sich dadurch eine deutliche Verbesserung im Klang.
https://www.ardmediathek.de/ndr/video/hallo-niedersachsen/spitzenforschu...

Sehvermögen durch Gentherapie wiederherstellen

27.06.2020 Ein Therapieansatz, der eigentlich für AMD gedacht ist. Aber das sollte auch für andere Netzhauterkrankungen passen. https://www.dpz.eu/de/startseite/einzelansicht/news/sehvermoegen-durch-g...

Neues Sehen für Erblindete

29.06.2020 In einem Artikel vom Deutschlandfunk wird über Verfahren berichtet, mit dem vollständige Retinas gezüchtet werden können, um Therapieansätze am Originalgewebe durchführen zu können. Und es werden Therapieansätze beschrieben, mit denen blinde Menschen wieder sehen könnten. https://www.deutschlandfunk.de/kuenstliche-netzhaut-aus-stammzellen-neue...

Zuletzt geändert am 20.07.2020 12:32