LCA 10: Neue Zwischenergebnisse zu einer Studie der Phase I/II für QR-110

Ende letzten Jahres berichteten wir in einer Newsletterausgabe vom Start einer Medikamentenstudie zu LCA 10. Etwas früher als ursprünglich vorgesehen, gibt es nun Informationen über erste Ergebnisse und weitere Ziele:

ProQR Therapeutics N.V. (kurz: PRQR), hat vor kurzem die Ergebnisse einer geplanten Zwischenanalyse seiner Phase I/II-Studie zu QR-110 bei Patienten mit Leberscher kongenitaler Amaurose 10 (LCA10) aufgrund der p.Cys998X-Mutation im Gen CEP290 bekanntgegeben. In der Studie zeigte QR-110 (ein sogenanntes Oligonukleotid) bei den untersuchten Parametern Sehschärfe und Umfang der Mobilität eine schnelle und anhaltende Verbesserung bei Patienten mit LCA10 und war darüber hinaus gut verträglich, ohne dass schwerwiegende unerwünschte Ereignisse beobachtet wurden.

Die Ergebnisse dieser Zwischenanalyse wurden auf einer Tagung zur Netzhautdegeneration, bei der Retinal Degeneration 2018 in Killarney, Irland, vom leitenden Prüfarzt der Studie, Dr. Artur Cideciyan, Forschungsprofessor für Augenheilkunde am Scheie Eye Institute der University of Pennsylvania, vorgestellt. Basierend auf den neuen Erkenntnissen aus der Phase-I/II-Studie hat das Unternehmen mit der FDA (Federal Drug Administration) vereinbart, baldmöglichst einen Prüfplan einzureichen, um zu einer Phase-II/III-Zulassungsstudie überzugehen. Vor diesem Hintergrund wurde die ursprünglich geplante Zwischenanalyse nach sechsmonatiger Behandlung auf den Zeitpunkt vorverlegt, an dem acht Patienten eine erst dreimonatige Behandlung durchlaufen hatten. Da eine vergleichbare Wirksamkeit bei den ersten beiden Dosisstufen beobachtet werden konnte, wurde die Studie in Hinblick auf den Beginn einer Phase-II/III-Studie nicht bis zur höchsten festgelegten Dosis fortgeführt und die Aufnahme von Patienten in die Studie beendet.

Ergebnisse der Zwischenanalyse

Laut Meldung haben sich bei den Teilnehmern der Studie (10 Personen) zusammengefasst sowohl die Sehschärfe, die Mobilität und auch das Gesichtsfeld im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Im Detail heißt es unter anderem:

  • Wirksamkeitsdaten: Ungefähr 60 % der Patienten zeigten nach drei Behandlungsmonaten eine klinisch relevante Reaktion in Bezug auf die Studienendpunkte Sehschärfe und Umfang der Mobilität. Wirksamkeitssignale wurden innerhalb von zwei Monaten beobachtet, wobei der maximale Nutzen innerhalb von zwei bis drei Monaten nach Beginn der Behandlung festgestellt werden konnte. Eine Sekundäranalyse, bei der alle verfügbaren Daten ausgewertet wurden, zeigte, dass die beobachtete Wirksamkeit auch nach drei Monaten anhielt.
  • Sicherheit: Von den 10 Studienteilnehmern erhielt ein Patient alle vier Dosen und drei erhielten drei Dosen, was insgesamt mehr als 1.500 Behandlungstagen entspricht. Bisher war QR-110 gut verträglich und es gab keine schwerwiegenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Behandlung oder dem Verfahren.

Beginn der Phase-II/III-Zulassungsstudie ("ILLUMINATE")

Das Unternehmen hat mit der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA vereinbart, einen Prüfplan einzureichen, um mit einer Phase-II/III-Studie zu beginnen, die als Zulassungsstudie dienen könnte und den Namen "ILLUMINATE" tragen wird. Als vorläufiges Design für "ILLUMINATE" ist eine doppelblinde, kontrollierte, 12-monatige Studie vorgesehen. Es wird erwartet, dass an der Studie anfänglich 30-40 Patienten mit LCA10 aufgrund einer oder zwei Kopien der p.Cys998X-Mutation teilnehmen werden – je nach Bedarf könnten neue Patienten in die Studie aufgenommen werden.

Die primären Endpunkte in dieser Studie umfassen unter anderem den Umfang der Mobilität und die Sehschärfe. Die Studie wird voraussichtlich in Zentren in Nordamerika und ausgewählten europäischen Ländern durchgeführt. Sollten die Gespräche über das Design der Studie mit der FDA im Jahr 2018 abgeschlossen werden können, könnte laut Meldung die Studie voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2019 beginnen. Parallel zu dieser Phase-II/III-Zulassungsstudie plant das Unternehmen, eine Studie mit Patienten zu beginnen, die jünger als 6 Jahre alt sind.

Weitere Informationen: PRO RETINA News vom 13.06.2018: LCA10 Verlaufsstudie; PRO RETINA News vom 29.11.2017: LCA10: Neue Medikamentenstudie.

Quellen: finanzen.net vom 05.09.2018; ScienceDirect vom 7.9.18 ; Holland BIO vom 5.9.18; eyewire NEWS vom 8.1.18.

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 10.01.2019 17:11