Gesundheitspolitische Veranstaltung der PRO RETINA in Köln (Kölner Begegnungen)

Die Kölner Begegnung findet 2019 zum ersten Mal im Overstolzensaal des Museums für Angewandte Kunst Köln statt. In diesem Jahr steht ein Gesundheitspolitischen Diskurs zum Thema "Patientenregister: Forschung erleichtern – Qualität sichern" im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Programm

Neben drei jeweils ca. halbstündigen Vorträgen

  • Mut machen: Fortschritte der Forschung für degenerative Netzhauterkrankungen - Prof. Dr. Nicolas Feltgen, Augenklinik, Universitätsmedizin Göttingen
  • Vorgestellt: Das Patientenregister der PRO RETINA - Dr. Sandra Jansen, PRO RETINA Deutschland e.V., Bonn
  • Überblick: Wichtige klinische Studien bei degenerativen Netzhauterkrankungen - Prof. em. Dr. Bernd Kirchhof, Zentrum für Augenheilkunde, Universität Köln

haben die Zuhörer die Möglichkeit, nach jedem Vortrag nachzufragen. Eine Podiumsdiskussion zu dem Thema "Wertvolle Ressource oder nur nutzloses Datengrab?" mit den anwesenden Fachleuten rundet die Veranstaltung ab.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, dem 11. Oktober 2019 von 14.30 bis 18.00 Uhr im MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule 1 in 50667 Köln

Weitere Informationen

Genauere Einzelheiten zum Programm, zur Organisation und zur Anreise finden Sie auch auf diesem Einladungs-Flyer zur Veranstaltung.

Anmeldung

Eine Anmeldung wird erbeten bis zum 4. Oktoberr 2019 in der PRO RETINA-Geschäftstelle in Bonn: (0228) 227 217 0

Quelle: PRO RETINA Deutschland e. V.

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 18.05.2020 13:28