12. Retina-Infotag: Netzhaut-Forschung in Dresden

Der 12. Netzhaut-Informationstag in Dresden bietet Ihnen aktuelle Informationen zu Themen aus der Grundlagen- und klinischen Forschung, sowie neue Möglichkeiten der Anwendung und Selbsthilfe. Im Mittelpunkt stehen die Erkrankungen Retinitis Pigmentosa, Makuladegeneration und das Glaukom. Um die Öffentlichkeit auch in diesem Jahr über neueste Entwicklungen in Forschung und Klinik zu informieren, wird der diesjährige Netzhaut-Informationstag virtuell, mittels ZOOM, stattfinden.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 13. November 2021, von 11.00 Uhr bis 13.30 statt. Interessierte können sich unter diesem Link registrieren:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZAkd-ioqzksHdYNpaLAe5905XSNbjb...

Sie bekommen die Zugangsdaten dann automatisch zugeschickt.

Programm Virtueller Retinatag

  • Begrüßung durch Prof. Dr. Marius Ader (Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) an der TU Dresden)
  • Grußwort von Heike Ferber (Makula-Beraterin bei der PRO RETINA Deutschland e. V.)
  • Vortrag und Diskussion: Franz Badura – Vorsitzender von Retina International: "Retina-International" - Wichtig für PRO RETINA
  • Vortrag und Diskussion: Heike Ferber – PRO RETINA Deutschland e. V.: Praktische Tipps für Menschen mit einer fortschreitenden Seheinschränkung
  • Vortrag und Diskussion: Dr. med. Dierk Wittig – Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (UKD): Pilotstudie: Transplantation von humanen Photorezeptorzellen in das Auge vom Schwein - ein Ansatz zur Translation zellbasierter Therapien
  • Vortrag und Diskussion: Dr. med. Dirk Sandner - Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (UKD): Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) - Therapeutische Optionen: gestern, heute, morgen
  • Vortrag und Diskussion: Prof. Dr. rer. nat. Olaf Strauß - Charité - Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Augenheilkunde: Das retinale Pigmentepithel: Partner der Photorezeptoren - Ausgangspunkt retinaler Degenerationen

Die Veranstaltung ist kostenfrei, ein Anmeldung über den weiter oben genannten Link zum Erhalt der Zugangsdaten erforderlich. Die Zoom-Veranstaltung wird aufgenommen und kann dann zu einem späteren Zeitpunkt "nachgehört" werden.

Weitere detaillierte Informationen zu den Organisatoren und Partnern und einen Veranstaltungsflyer finden Sie auf den Seiten des Max-Planck-Instituts für Molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) und des Centers for Regenerative Therapies (CRTD) der TU Dresden

Quellen: PRO RETINA Deutschland e.V.; CBG Max Planck Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden; CRTD Center for Regenerative Therapies TU Dresden

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 08.11.2021 10:41