Schwerpunkt: PRO RETINA in den sozialen Medien

Lust mitzuarbeiten? PRO RETINA in den sozialen Medien

Von Charlotte Brückner

Für PRO RETINA sind Social-Media-Kanäle nicht nur eine gute Möglichkeit, Informationen zu verbreiten, über die regen Aktivitäten unserer Selbsthilfevereinigung zu berichten und sich zu vernetzen. Facebook, Instagram, YouTube und Co. bieten sich auch hervorragend dafür an, um das Thema Sehbehinderung und Blindheit in seiner Vielfalt in die Öffentlichkeit zu tragen und auf unterhaltsame Art und Weise aufzuklären.

Entgegen der häufigen Vermutung, die visuell geprägten Social-Media-Plattformen wären nichts für seheingeschränkte Nutzer, sind auch sehbehinderte und blinde Menschen sehr aktiv in den sozialen Medien und nutzen diese gern.

Im Gegensatz zu unserer Website, die Informationen relativ statisch vermittelt, bieten soziale Medien vielfältige Möglichkeiten der Interaktion mit dem Empfänger und dienen als Multiplikator, deren Inhalte von den klassischen Medien zunehmend gerne aufgenommen werden.

Soziale Medien sind schnell und spontan, den Inhalten sind kaum Grenzen gesetzt und die Formate, in denen man Inhalte und Botschaften verpackt, reichen von Videos, Stories und Bildern über Kurznachrichten bis hin zu Netzwerken, um sich mit anderen auszutauschen. Die Programme und Apps, mit denen man Beiträge erstellen und teilen, Videos schneiden, Bilder bearbeiten und texten kann, sind ebenso vielfältig, häufig barrierefrei und ihre Nutzung ist schnell zu erlernen. Und nicht zuletzt macht es richtig viel Spaß, Inhalte Social-Media-gerecht aufzubereiten und zu sehen, wie sie sich verbreiten, geteilt, gelikt und kommentiert werden.

Seit Beginn des Jahres hat PRO RETINA die Präsenz auf Facebook ausgeweitet, einen Instagram-Account auf die Beine gestellt und sogar eine eigene Social-Media-Kampagne gestartet. Um diese Kanäle regelmäßig zu bespielen und präsent zu bleiben – insbesondere YouTube könnte mehr Futter vertragen ;-) - sind wir immer auf der Suche nach Mistreiterinnen und Mitstreitern, die Lust haben, eigene Beiträge zu produzieren und im Arbeitskreis Soziale Medien mitzuwirken.

Ob Du eigene Ideen und Anregungen mitbringst oder die vielfältigen Vorschläge umsetzen möchtest, die bei einem Workshop im Mai entwickelt wurden – wir freuen uns auf Deine Mitarbeit. Du kennst Dich bereits aus mit verschiedenen Tools, um Inhalte zu generieren und aufzuarbeiten? Sehr gut. Für alle anderen sind im nächsten Jahr Veranstaltungen geplant, bei denen der Umgang mit geeigneten Apps und Programmen erlernt und erprobt werden kann.

Du hast Lust, mitzumachen oder Fragen? Meld Dich unter socialmedia@pro-retina.de. Wir freuen uns auf Dich!

Wir suchen Eure Beiträge!

Kurz erklärt: Wie unterscheiden blinde Menschen Geldscheine und Münzen voneinander? Wozu braucht man Leitlinien? Wie arbeiten sehbehinderte Menschen am Computer? Und warum tragen Menschen mit Seheinschränkungen auch im Haus so komische Sonnenbrillen? In ganz kurzen Videos sollen Antworten auf diese Fragen gegeben werden.

Wortspiele: „Ich sehe so, wie du nicht siehst“, „Wiedersehen macht Freude“, „24 Stunden die Nacht zum Tag machen“ – unsere Sprache ist reich an Begriffen und Wortspielen rund um das Thema Augen und Sehen. Schickt uns Eure Ideen! Schreibt an socialmedia@pro-retina.de.

Zuletzt geändert am 13.12.2019 17:46