Pressemitteilung vom 27.01.2006pro-retina.de ist sehr gut zugänglich Projekt BIK bewertet pro-retina.de mit 97 von 100 Punkten

Barrierefreies Webdesign ist die Kunst, Webseiten so zu gestalten, dass jeder sie nutzen und lesen kann. Dabei ist die Frage, was "Barrierefreiheit" genau bedeutet, oft nur subjektiv zu beantworten. Die Barrierefreiheit auf Internetseiten wird in Deutschland durch die "Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung" (BITV) geregelt und ist verpflichtend vor allem für Behörden und Verwaltungen.

Besonders Selbsthilfe-Vereinigungen wie die Pro Retina Deutschland e.V. sind gewissermaßen in der Pflicht, in Sachen "Barrierefreies Webdesign" mit gutem Beispiel voranzugehen. Nur so können unsere Forderungen nach Barrierefreiheit glaubwürdig sein, denn wenn wir selbst die Barrierefreiheit nicht umsetzen, so kann schnell die Schlussfolgerung gezogen werden, dass die Barrierefreiheit für uns nicht bedeutsam ist.

Bei der vollständigen Überarbeitung und Neuorganisation von www.pro-retina.de wurde deshalb besonderer Wert auf die Barrierefreiheit gesetzt. Nicht nur wurden die Anforderungen der BITV zur Grundlage gemacht, sondern es wurde versucht, auch subjektive Barrieren, die durch die Verwendung von Vergrößerungssystemen, Sprachausgaben und Braillezeilen entstehen, abzubauen. Darüber hinaus wurde eine Agentur zur Umsetzung der Internetseite beauftragt, die nachweislich barrierearme Internetseiten umgesetzt hat. Es handelt sich um die Firma Wertewerk aus Tübingen.

Die Barrierefreiheit des neuen Internetangebots ist im Januar vom Projekt "Barrierefrei Informieren und Kommunizieren" bestätigt worden. Mit dem sogenannten BITV-Test konnten 97 von 100 möglichen Punkten erreicht werden. Das entspricht einer Schulnote von "sehr gut". Damit kann Wertewerk mit www.pro-retina.de eine weitere, vorbildlich umgesetzte Internetseite vorweisen.

Weitere Infos zum Test erfahren Sie hier. Oder informieren Sie sich über Wertewerk und den Pro Retina Webauftritt.

Die Pro Retina Deutschland e.V. ist die Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen. Zu diesen gehören die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) und die erblichen Netzhautdegenerationen (Retinitis pigmentosa, Usher-Syndrom, juvenile Makuladegeneration u.ä.).

Geschäftsstelle
Vaalser Straße 108
52074 Aachen
Tel. 0241/87 00 18
Fax: 0241/87 39 61

Zuletzt geändert am 20.07.2009 15:52