Pressemitteilung vom 18.09.2018Selbsthilfe bewegt – Treffen Sie hochkarätige Experten zum Thema Sehbehinderungen und Selbsthilfe

Am 25.09.18 feiert die Patientenvereinigung PRO RETINA mit namenhaften Referenten den Umzug der Geschäftsstelle nach Bonn.

Seit über 40 Jahren setzt die Patientenorganisation PRO RETINA Deutschland e.V. Meilensteine auf dem Gebiet der Forschung zu degenerativen Netzhauterkrankungen, in der Beratung Betroffener und der Interessenvertretung von Menschen mit einer Sehbehinderung. 2018 ist die Geschäftsstelle von Bonn nach Aachen gezogen und um eine EUTB-Beratungsstelle erweitert worden.

Über das große Engagement der Selbsthilfevereinigung aus Sicht der Augenheilkunde, der Wissenschaft und der Patienten sprechen Angelica Maria Kappel, Bürgermeisterin der Stadt Bonn, Prof. Dr. Ursula Lehr, stellvertretende Vorsitzende der BAGSO und Bundesministerin a.D., Prof. Dr. Frank G. Holz, Direktor der Universitäts-Augenklinik Bonn und Prof. Dr. Ulrich Kellner vom AugenZentrum Siegburg.

Wir laden Sie herzlich ein, mit Experten rund um das Thema Netzhautdegenerationen und Selbsthilfe ins Gespräch zu kommen:

am Dienstag, 25.09.2018 um 17.30 Uhr
im Centro Hotel Residence, Kaiserplatz 11, 53113 Bonn.

____________________________________

Am selben Tag von 11-15 Uhr steht PRO RETINA mit dem Selbsthilfetruck der NRW Selbsthilfe-Tour auf dem Münsterplatz in Bonn.

Mit einem vielfältigen und informativen  Programm aus Talkrunden, Interviews und Musik informiert PRO RETINA Deutschland e.V. über die Aktivitäten der Selbsthilfevereinigung für Menschen mit Netzhautdegenerationen wie die Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD) und Retinitis pigmentosa (RP). Im Fokus stehen verschiedene Aspekte des Lebens mit einer Sehbehinderung: Wie geht es nach der Diagnose weiter? Welche Möglichkeiten habe ich nun? Welche Hilfsmittel gibt es, um Mobilität und Orientierung zu erhalten und den Alltag weiterhin gut zu bewältigen? Informationen bieten wir außerdem dazu, was Selbsthilfe konkret bedeutet, welche Angebote es bei PRO RETINA gibt und wie man sich in der Selbsthilfe engagieren kann.  

Ein Erlebnisparcours mit Augenbinde und Blindenlangstock und spezielle Brillen bieten die Möglichkeit, verschiedene Formen der Sehbehinderung zu simulieren.

Nähere Informationen zu PRO RETINA Deutschland e.V. und ihren vielfältigen Selbsthilfeaktivitäten finden Sie unter: www.pro-retina.de.

 

Kontakt:

E-Mail: presse@pro-retina.de
Telefon (0228) 227 217 15

Über PRO RETINA Deutschland e.V.

PRO RETINA Deutschland e.V., eine Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen, wurde vor 40 Jahren von Betroffenen und deren Angehörigen als gemeinnütziger Verein gegründet, um sich selbst zu helfen. PRO RETINA  ist eine bundesweit tätige Organisation mit mehr als 50 Regionalgruppen und circa 6.000 Mitgliedern.

Wir bieten Informationen und Beratung und verstehen uns als Interessenvertretung der Patient/innen in der Öffentlichkeit und Gesundheitspolitik. Um einen Beitrag zur Entwicklung wirksamer Therapien zu leisten, engagiert sich PRO RETINA Deutschland e. V. auch in der Forschungsförderung. Die PRO RETINA möchte allen Menschen, die von einer Sehverschlechterung  oder Erblindung aufgrund einer Netzhautschädigung bedroht sind, helfen, durch Prävention, Therapie und  gemeinsame Bewältigung ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Zuletzt geändert am 18.09.2018 14:03