Pressemitteilung vom 26.03.2018Unabhängige Teilhabeberatung durch PRO RETINA ab 1.4.2018 in Bonn

EUTB Logo

Aachen, 26.03.2018 Die PRO RETINA Deutschland e.V. beteiligt sich an der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ von Menschen mit Behinderung (EUTB). Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) erteilte der PRO RETINA den Zuschlag für eine EUTB Beratungsstelle in Bonn sowie dem Rhein-Sieg Kreis. „Menschen mit Behinderungen benötigen eine qualifizierte unabhängige Beratung und können mit Hilfe unserer EUTB Beratungsstelle alle Förderangebote in Anspruch nehmen“, sagt Markus Georg, Geschäftsführer der PRO RETINA. „Aus diesem Grund ist es uns eine Herzensangelegenheit ein Netzwerk unter allen EUTB Beratungsstellen aufzubauen“.

Laut Bundesteilhabegesetz müssen bundesweit in allen Kreisen und kreisfreien Städten Beratungsstellen für die EUTB geschaffen werden. Sie haben die Aufgabe, Menschen mit Behinderung über die Bandbreite aller Teilhabeleistungen zu informieren. Dazu gehören beispielsweise Assistenzangebote für den Alltag, Reha-Maßnahmen und Hilfsmittel, Arbeitsplätze in Werkstätten oder spezielle Wohnangebote. Darüber hinaus sollen die Ratsuchenden dabei unterstützt werden, den richtigen Leistungsträger, z.B. Sozialhilfe, Eingliederungshilfe oder Rentenversicherungen, zu finden.

Die „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ erfolgt unabhängig und durch Fachkräfte. Für ein niedrigschwelliges Angebot wird die Beratung durch die Peer-Berater ergänzt. Das heißt, Betroffene werden von Betroffenen beraten. Diese kennen sich meist aus eigener Erfahrung im Hilfesystem aus und können sich daher sehr gut in die Lebenssituation und Anliegen der Ratsuchenden hineindenken. Zusätzlich zur EUTB Beratungsstelle in der PRO RETINA Geschäftsstelle erfolgt eine aufsuchende Beratung, d.h. die Berater führen in regelmäßigen Abständen Beratungen außerhalb der Geschäftsstelle durch. Besonders im ländlichen Bereich ist es wichtig, eine aufsuchende Beratung durchzuführen, da vielerorts keine Beratungen für Menschen mit Behinderung stattfinden. Hier kann im Raum Rhein-Sieg Kreis durch die aufsuchende Beratung der PRO RETINA geholfen werden. Unterstützt wird die PRO RETINA vom Blinden- und Sehbehindertenverein Bonn Rhein-Sieg e.V.

PRO RETINA hat bereits seit 40 Jahren Erfahrungen in der Beratung und Begleitung von Menschen mit Sehbehinderungen. Als Selbsthilfevereinigung werden hier Menschen unter dem Peer-Konzept „von Betroffenen für Betroffene“ beraten.

Die EUTB Beratungsstelle der PRO RETINA ist ab dem 1.4.2018 in der neuen Geschäftsstelle der PRO RETINA, Kaiserstraße 1c in Bonn erreichbar. Mehr Informationen zur EUTB Teilhabeberatung unter 0241/870018.

BMAS Logo

Zuletzt geändert am 23.01.2019 10:56