Termine der Regionalgruppe Hannover

Hannover | 14.03.2020 12:00 bis 17:30Austausch beim Mittagessen und sehbehindertengerechte Führung durch das Museum für textile Kunst

Alle Interessierten treffen sich um 12 Uhr am Ernst-August-Denkmal vor dem Hauptbahnhof Hannover. Wir gehen dann gemeinsam zum Lokal „Bavarium“ in der Nähe der Oper, um uns bei einem Mittagessen auszutauschen und Fragen rund um das Thema Sehbehinderung zu beantworten.

Anschließend fahren wir von der nahen Stadtbahnhaltestelle in den Stadtteil Kirchrode, wo um 15:00 Uhr eine einstündige sehbehindertengerechte Führung durch das Museum für textile Kunst startet. Wir können dabei die unterschiedlichsten Stoffe ertasten und bekommen Kleidungsstücke aus vielen Ländern und Epochen gezeigt und beschrieben. Christian Schulte wird vorab mit der Besitzerin besprechen, wie diese Führung möglichst sehbehindertengerecht gestaltet werden kann. Sie kostet pro Person 10 Euro.

Anschließend besteht die Möglichkeit, dort Kaffee oder Tee zu trinken und selbstgebackenen Kuchen zu genießen. Bei Interesse und gutem Wetter können wir danach noch eine Runde durch den nahen Tiergarten drehen. Voraussichtlich sind wir zwischen 17:00 und 18:00 Uhr wieder zurück am Hauptbahnhof.

Interessierte können sich noch bis zum 09.03.20 bei Christian Schulte anmelden. Anmeldungen bitte per E-Mail unter christian.schulte.ri@t-online.de oder telefonisch unter (0 57 51) 7 63 04 einreichen.

Zuletzt geändert am 26.01.2020 15:16

Hannover | 21.03.2020 11:00 bis 15:30Treffen der Regionalgruppen Hannover und Nienburg

Das diesjährige Regionalgruppentreffen findet wieder im Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4 in der Nähe des Hauptbahnhofs Hannover statt. 

Nach der Begrüßung durch den Regionalgruppenleiter Christian Schulte ergreift Frau Dr. Jacobsen von der Augenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover um 11:15 Uhr das Wort. Sie berichtet über die unterschiedlichen Netzhauterkrankungen, die neusten Forschungsergebnisse und beantwortet im Anschluss die Fragen der Anwesenden. 

Nach dem Mittagessen berichten die Aktiven der Regionalgruppen über ihre Arbeit im abgelaufenen Jahr und informieren über den Haushalt. Danach beginnt voraussichtlich Frau Förster, die in der EUTB-Beratung (Europäische unabhängige Teilhabeberatung) Hannover für blinde und sehbehinderte Menschen zuständig ist, mit einem Referat über ihre Arbeit und beantwortet Fragen. 

Aus Osnabrück wird Herr Dr. Schenk anreisen und über die Krankheit NON 24 berichten. Von ihr sind viele erblindete Menschen betroffen. Bei ihnen ist wegen der ständigen Dunkelheit der Tag/Nacht-Rhythmus durcheinander geraten. Dr. Schenk informiert über das kostenlose Beratungsangebot, die Suche nach dem passenden Arzt und die Vorbereitung der Betroffenen auf dieses Gespräch. Auch hier können Fragen gestellt werden.

Das Ende der Veranstaltung ist für etwa 15:30 Uhr geplant. Nähere Infos zu diesem vielseitigen Programm erhält man bei Christian Schulte, der auch die Anmeldungen entgegennimmt. Seine Mail-Adresse lautet: christian.schulte.ri@t-online.de, die Telefonnummer (0 57 51) 7 63 04. Es werden hierzu noch schriftliche detaillierte Einladungen verschickt, die auch die zur Auswahl stehenden Mittagsgerichte enthalten.

Zuletzt geändert am 02.02.2020 14:59

Hannover | 04.04.2020 11:00 bis 17:00Kostenlose, sehbehindertengerechte Führung durch das Landesfunkhaus Niedersachsen

Alle Interessierten an der kostenlosen, sehbehindertengerechten Führung durch das NDR-Landesfunkhaus Niedersachsen treffen sich spätestens um 11:10 Uhr am Ernst-August-Denkmal vor dem Hauptbahnhof Hannover. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wir dann in die Nähe des Funkhauses am Maschsee. Dort startet die ca. zweistündige Besichtigung um 12 Uhr. Ein anderer Termin war wegen der regen Nachfrage nicht möglich. Im Rahmen dieser Führung werden wir durch diverse Fernseh- und Radiostudios geführt, wie auch in den Technikraum und können so einen interessanten Blick hinter die Kulissen werfen. Auf unsere Seheinschränkung wird insoweit Rücksicht genommen, indem Räume und Gegenstände genau beschrieben werden. Wir können auch Fragen stellen.

Nach dem Ende gehen wir in ein nahegelegenes Restaurant, um hier Mittag zu essen und uns nicht nur über sehbehindertenspezifische Themen auszutauschen. Bei gutem Wetter können wir anschließend noch ein Stück am Ufer des Maschsees entlanggehen und die aufblühende Natur genießen. Am späten Nachmittag geht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln wieder zum Hauptbahnhof zurück. Begleitpersonen werden bei Bedarf gestellt.

Noch bis zum 29.03.20 kann man sich bei Christian Schulte unter der Mail-Adresse christian.schulte.ri@t-online.de oder telefonisch unter (0 57 51) 7 63 04 dafür anmelden. Da sich im Funkhaus immer etwas ändert ist es sicher auch für diejenigen interessant, die dort schon einmal waren.

Zuletzt geändert am 12.12.2019 17:23

Bielefeld | 06.06.2020 10:00 bis 18:45Führung durch die Dr. Oetker-Welt

An dem benannten Samstag geht es mit dem Regionalzug nach Bielefeld, um die dortige Dr. Oetker-Welt zu besichtigen. Bei dieser Führung wird auf unsere Bedürfnisse als Sehbehinderte Rücksicht genommen.

Der Treffpunkt ist um spätestens 10:00 Uhr vor dem Hauptbahnhof am Ernst-August-Denkmal. Der Regionalzug fährt bis Bielefeld durch. Nach unserer Ankunft werden wir dort voraussichtlich in einem Dunkelrestaurant, in dem es zu dieser Zeit noch hell ist, Mittag essen. Die Führung bei Dr. Oetker startet um 13:30 Uhr und dauert bis 16.15 Uhr. In dieser Zeit erfahren wir wie die diversen Produkte hergestellt werden, können in die Versuchsküche schauen, Nahrungsmittel kosten und erfahren in einem Film im hauseigenen Kino etwas über die Firmengeschichte. Am Ende bekommen wir noch eine leckere Pizza serviert und ein Geschenk sowie bei Bedarf Rezepte.

Um 17:23 Uhr geht es mit dem Zug wieder zurück nach Hannover (Ankunft: 18:50 Uhr). 

Die Führung kostet 12 Euro pro Person, Begleitpersonen müssen nichts bezahlen. Wegen der begehrten Führungen haben wir hier eine gewisse Vorlaufzeit. Man muss sich bis spätestens zum 03.05.20 hierfür verbindlich anmelden. Christian Schulte als Gruppenleiter überweist dann das Geld gesammelt. Alle, die nach dem 3. Mai wieder absagen, müssen zumindest 6 Euro zahlen. 

Anmeldungen nimmt Christian ab sofort unter der Mail-Adresse christian.schulte.ri@t-online.de oder telefonisch unter   (0 57 51) 7 63 04 entgegen. 

Der Blick hinter die Kulissen ist sicher interessant. Die Teilnahmezahl ist auf 25 Personen begrenzt. 

Zuletzt geändert am 12.10.2019 14:32