TERMIN ABGELAUFEN

Berlin | 09.11.2019 10:00 bis 15:00RP-Patientensymposium - Nr. 66/2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Förderer,

tanzende Buchstaben, wellenförmige Linien, zunehmender Sehverlust – Menschen, die von einer Erkrankung der Makula oder Netzhaut betroffen sind, müssen dies tagtäglich bewältigen.

Die Krankheitsverläufe und Einschränkungen im Gesichtsfeld können je nach Erkrankung sehr unterschiedlich sein. Auch die Belastungen im Alltag brauchen sehr individuell zugeschnittene Hilfen und Unterstützungsangebote.

Die PRO RETINA Deutschland e.V., Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen (Netzhaut erkrankungen), Regionalgruppe Berlin-Brandenburg, greift viele Fragen von Betroffenen mit ihrem Patienten symposium für sehbehinderte und blinde Menschen auf.

Es ist uns gelungen, dafür hochrangige Experten ihres Fachs für informative Vorträge zu aktuellen Themen der Augengesundheit zu gewinnen. Begleitend werden Hilfsmittel für mehr Lebensqualität im Alltag vorgestellt.
Nutzen Sie die Gelegenheit, um ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre
Elke Unger-Robra
Regionalgruppenleiterin


Programm

11:00 Begrüßung

11:15 Die Transkorneale Elektrostimmulation Prof. Dr. Klaus Rüther, niedergelassener Facharzt für Augenheilkunde, Berlin

12:15 Gibt es bald die Pille gegen Netzhautdegeneration? Prof. Dr. Olaf Strauß, Charité - Universitätsmedizin Berlin Experimentelle Ophthalmologie

13:30 Gendiagnostik und Gentherapie Prof. Dr. Birgit Lorenz, Direktorin der Klinik für Augenheilkunde Gießen

15:00 Ende der Veranstaltung

 

Die Veranstaltung wird begleitet von einer Hilfsmittelausstellung der Firma Steller Technology und der Firma Okuvision.

 

Ort der Veranstaltung

Brauhaus Lemke am Alex, Karl-Liebknecht-Straße 13, 10178 Berlin

Die Vorträge beginnen um 11.00 Uhr und enden um 15.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsverantwortliche: E-Mail Kontakt mit Elke Unger-Robra

Zuletzt geändert am 18.10.2019 16:39