TERMIN ABGELAUFEN

Freiburg | 15.02.2020 09:30 bis 16:30Makula Fachtagung und Auftaktveranstaltung Myopie-Präventions-Kampagne - Nr. 34/2020

Auftaktveranstaltung Myopie-Präventions-Kampagne: „Kurzsichtigkeit – (k)eine Gefahr für das Augenlicht?“

Im Rahmen der Makula-Fachtagung der PRO RETINA Deutschland e. V., in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Augenklinik Freiburg

Vorläufiges Programm:

09:30 Uhr   Einlass

10.00 Uhr   Begrüßung, Vorstellung und Eröffnung

Prof. Dr. med. Thomas Reinhard, Ärztlicher Direktor der Universitäts-Augenklinik Freiburg

Prof. Dr. med. Wolf Lagrèze, Universitäts-Augenklinik Freiburg, Schirmherr Myopie-Präventions-Kampagne

Franz Badura, Vorstandsvorsitzender PRO RETINA Deutschland e. V.

10.30 Uhr   Das Patientenregister

Markus Georg, PRO RETINA Deutschland e. V.

Ab 11.00 Uhr finden die Programmpunkte der Myopie- und der Makulafachtagung parallel statt!

Programm: Myopie-Prävention und pathologische Myopie

11.00 Uhr   Die Entstehungsmechanismen der Myopie 

Prof. Dr. rer. nat. Frank Schaeffel, Forschungsinstitut für Augenheilkunde, Freiburg, Schirmherr der Myopie-Präventions-Kampagne

11.30 Uhr   Kurzsichtigkeit bei Kindern, Vorsorge, Risiken und neue Therapien

Prof. Dr. med. Wolf Lagrèze, Universitäts-Augenklinik Freiburg

12.00 Uhr   Sehhilfen-Versorgung bei hochgradiger Kurzsichtigkeit

Dr. rer. medic. Frank Brunsmann, PRO RETINA Deutschland e. V.

12.30 Uhr   Mittagspause und die Möglichkeit die Hilfsmittelausstellung zu besuchen

14.00 Uhr   Die krankhafte Kurzsichtigkeit aus der Sicht einer Betroffenen

Ruth Forschbach, PRO RETINA Deutschland e. V.

14.10 Uhr   Sekundärerkrankungen bei hoher Kurzsichtigkeit oder die Konsequenzen der pathologischen Myopie, Ursachen, Risiken und Folgen

Prof. Dr. med. Hansjürgen Agostini, Universitäts-Augenklinik Freiburg

15.00 Uhr   Umgang mit der Sehbehinderung im privaten und beruflichen Kontext, Erfahrungsaustausch mit Betroffenen

Sabine Lilly Günther, PRO RETINA Deutschland e. V.

Programm der Makula-Fachtagung

11.00 Uhr   hereditäre Makuladystrophien Morbus Stargardt, Morbus Best, AVMD und andere seltene Makuladystrophien

Dr. med. Lutz Joachimsen, Universitäts-Augenklinik Freiburg

11.30 Uhr   MacTel oder Makuläre Teleangiektasien

Dr. Felicitas Bucher, Universitäts-Augenklinik Freiburg

11.50 Uhr   CCS, Chorioretinopathia Centralis Serosa

Prof. Dr. Dr. Clemens Lange, MD PhD FEBO, Universitäts-Augenklinik Freiburg

12.10 Uhr   LHON, Lebersche Hereditäre Optikus Neuropathie

Prof. Dr. Wolf Lagrèze, Universitäts-Augenklinik Freiburg

12.30 Uhr   Mittagspause und die Möglichkeit die Hilfsmittelausstellung zu besuchen

14.00 Uhr   diagnosespezifische Workshops mit den ehrenamtlichen Beraterinnen und Beratern der PRO RETINA Deutschland e. V.

- Makuladystrophien – Dr. Claus Gehrig, PRO RETINA Deutschland e. V.

- LHON – Christiane Kruse - PRO RETINA Deutschland e. V.

- Bewältigungsstrategien bei fortschreitenden Seheinschränkungen - Thomas Reichel, psychologischer Berater der PRO RETINA Deutschland e. V.

15.00 Uhr   Workshops in Kleingruppen zu verschiedenen Themen

- Schule, Ausbildung und Beruf - „Wie kann es für mich weitergehen – trotz Seheinschränkung?“

- Eltern betroffener Kinder, was muss man beachten und wie schaffen es andere Familien“ - AK Eltern der PRO RETINA Deutschland e. V.

- Umgang mit einer fortschreitenden Seheinschränkung, Austausch von Betroffenen, - Thomas Reichel – psychologischer Berater, PRO RETINA Deutschland e. V.

Gemeinsamer Programmpunkt der Myopie- und Makulafachtagung:

16.00 Uhr   Schlussplenum, Ausblick und Verabschiedung

Heike Ferber und Ruth Forschbach, PRO RETINA Deutschland e. V.

16.30 Uhr   Ende der Veranstaltung

Moderation: Heike Ferber und Ruth Forschbach, PRO RETINA Deutschland e. V.

Anmeldungen nimmt das Team der Geschäftsstelle ab sofort entgegen. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0228 227 217 0 oder per Mail info@pro-retina.de

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, welchem Krankheitsbild Ihr Interesse besonders gilt.

 

Das gesamte Programm und Organisationsdetails finden Sie im Folder (in barrierefreier Qualität) hier.

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am 15.01.2020 12:02