bundesweit | 08.10.2020 00:00 bis 15.10.2020 00:00Woche des Sehens 2020, Nr. 25/2020

             "Die Zukunft im Auge behalten“

Auf der linken Seite sieht man den Kopf eines kleinen Mädchens mit langen, dunkelblonden Haaren, auf der rechten Seite den Kopf einer älteren Frau mit grauen, kinnlangen, lockigen Haaren. Beide sind einander gegenüber im Profil zu sehen und schauen sich tief in die Augen. Dabei lachen sie sich an.  Der Hintergrund hat verschiedene, konzentrische Blautöne – von hellblau in der Mitte (zwischen den beiden Köpfen) bis starkblau in der Peripherie.  Von unten links zieht sich ein gelbes Band über fast ein Drittel des Bildes nach rechts. Darauf steht in blauen Buchstaben das Motto "Die Zukunft im Auge behalten".

"Die Zukunft im Auge behalten“ heißt es im Herbst bei der Woche des Sehens 2020. Selbsthilfeorganisationen, Augenärzte und Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit beleuchten die Themen Blindheit und Sehbehinderung näher und werfen dabei einen besonderen Blick auf die Perspektiven der Zukunft.

Dies sind die diesjährigen Schwerpunktthemen:

Augenärzte:

Die Zukunft im Auge behalten – Chancen der Früherkennung nutzen

Selbsthilfe:

Die Zukunft im Auge behalten – auch mit Seheinschränkung geht’s weiter!

Entwicklungszusammenarbeit:

Die Zukunft im Auge behalten – früh handeln, weltweit Augenlicht retten

https://www.woche-des-sehens.de/thema/die-zukunft-im-auge-behalten

Zuletzt geändert am 07.05.2020 15:37