Bad Oeynhausen | 15.08.2020 10:45 bis 18:00Sehbehindertengerechte Führung durch die Kurstadt und den schönen Kurpark

An dem benannten Samstag treffen sich alle Interessierten um 10:55 Uhr am Ernst-August-Denkmal vor dem Hauptbahnhof Hannover. Mit dem Regionalzug geht es dann ohne Umstieg nach Bad Oeynhausen (Ostwestfalen), wo wir gegen 12 Uhr ankommen. Die Teilnehmenden aus der Regionalgruppe Bielefeld empfangen uns dann dort und ein Ehepaar führt uns zum Restaurant Westfälischer Hof, in dem ich Tische auf der Terrasse reserviert habe. Bei einem Mittagessen können wir uns gut austauschen und Kontakte zu anderen sehbehinderten Menschen knüpfen. 

Um 14:00 Uhr holt uns dann der Stadtführer dort zu einer 90-minütigen sehbehindertengerechten Führung durch die schöne Kurstadt und den Kurpark ab. Hierbei kommen die Sinne Tasten, Riechen und Schmecken zum Tragen. Zudem wird das Aussehen vieler Dinge genau beschrieben. So ist es auch für erblindete Menschen ein tolles Erlebnis. Aufgrund der derzeit geltenden Corona-Regeln dürfen nur maximal 15 Personen daran teilnehmen. Ich werde aber eine Warteliste anlegen und hoffe bis dahin auf weitere Lockerungen. Die Führung kostet insgesamt 90 Euro.

Danach werden wir noch in einem Eiscafé ein leckeres Eis essen oder etwas trinken, bevor es zum Bahnhof zurückgeht. Voraussichtlich fahren wir dann mit dem Regionalzug zurück, der um 17:50 Uhr in Hannover ankommt.

Anmelden sollte man sich bei der leider begrenzten Teilnahmezahl möglichst bald, spätestens bis zum 08.08.20 bei Christian Schulte unter christian.schulte.ri@t-online.de oder telefonisch unter der Nummer (0 57 51) 7 63 04.

Zuletzt geändert am 06.07.2020 20:23