TERMIN ABGELAUFEN

Detmold | 30.07.2021 09:45 bis 19:45Sehbehindertengerechte Wildkräuter- und Blütenführung mit der Biologin Sieglinde Fink am Rande des Teutoburger Waldes

Die Aktivität wurde von Matthias Töpler aus der Bielefelder Regionalgruppe initiiert. Die weiteren Planungen übernahmen dann Sieglinde Fink und Christian Schulte. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der Regionalgruppen Bielefeld und Hannover.

Alle Interessierten aus dem Raum Hannover sammeln sich an diesem Freitag um spätestens 9:55 Uhr vor dem Hauptbahnhof am Ernst-August-Denkmal. Mit dem Regionalzug geht es dann zunächst nach Herford, wo wir mit den Teilnehmenden aus der Bielefelder Gruppe zusammentreffen. Im Bahnhof werden wir uns etwas stärken, bevor es zusammen um 12:33 Uhr mit der Regionalbahn nach Detmold geht. Mit dem Linienbus fahren wir von dort weiter nach Berlebeck am Rande des Teutoburger Waldes. 

Gegen 13:30 Uhr holt uns die Diplom-Biologin Sieglinde Fink dort von der Haltestelle ab und führt uns durch ein Naturschutzgebiet, in dem es dann wohl auch Blaubeeren gibt. Von einem kleinen Hainbuchenwald geht es anschließend einen schmalen Pfad zwischen Hecken und Wiesen entlang zum Rolfschen Hof. Unterwegs erleben wir spannende Bäume und sammeln Kräuter für die Wildkräuterküche am Lagerfeuer des Rolfschen Hofs. Sieglinde wird am Vormittag schon Bratkartoffeln vorbereiten. Geschirr und Besteck, sowie das Lagerfeuer und die Küche dürfen wir gegen Zahlung von 50 Euro benutzen. Diese Kosten werden auf die Teilnehmenden umgelegt. Dazu kommen noch die Kosten für die Lebensmittel, sodass es insgesamt 5 Euro pro Person sind. Die Finanzierung übernimmt größtenteils die Regionalgruppe Hannover, sodass zumindest diese Teilnehmenden nichts zusätzlich zahlen müssen. Es wird bestimmt ein leckeres Essen am Lagerfeuer. Man kann hierfür eine Sitzunterlage mitbringen, wie auch Sammelgefäße. Am späten Nachmittag geht es dann nach Detmold zurück. In Herford treffen wir um 18:27 Uhr ein. Der Regionalzug nach Hannover startet kurz darauf und ist um 19:50 Uhr (also noch bei Helligkeit) am Ziel.

Sieglinde sagte, dass maximal 14 Personen teilnehmen dürfen. Deshalb ist bei Interesse eine baldige verbindliche Anmeldung sinnvoll. Eine Warteliste wird angelegt. Begleitungen suche ich bei Bedarf. Es ist wieder eine tolle Natur-Erlebnisführung für alle Sinne (hören, tasten, riechen, schmecken und wer kann auch sehen). Anmelden kann man sich bei Christian Schulte unter christian.schulte.ri@t-online.de oder telefonisch unter (0 57 51) 7 63 04.

Zuletzt geändert am 26.06.2021 19:57