Hannover | 11.10.2020 11:15 bis 17:00Wanderung am Kronsberg mit Beerensuche und Zubereitung mit Diplom-Biologin Sieglinde Fink

Alle Interessierten treffen sich entweder um 11:15 Uhr am Ernst-August-denkmal vor dem Hauptbahnhof Hannover oder um 14:00 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle „Kronsberg“. Teilnehmen dürfen maximal acht blinde und sehbehinderte Menschen mit ihren Begleitungen, die bei Bedarf gesucht werden. Auch ein Mobilitätstrainer ist dabei. Bis zu 15 Personen dürfen teilnehmen. 

Zunächst gehen wir von der Haltestelle die Linden/Kirschen-Allee hinauf zum Kamm des Kronsbergs im Südosten von Hannover. Die Wege sind gut ausgebaut und nicht zu steil. Oben machen wir ein Picknick. Hierzu sollte man sich etwas zum Essen und zum Trinken mitnehmen. Während der Natur-Erlebnistour zeigt uns Sieglinde Fink immer wieder Früchte, wie die Elsbeere, die Schlehe, die schwedische Mailbeere, Hagebutten, Wilddornfrüchte und Kamelkirschen. Wir können sie teils riechen, schmecken und die Form ertasten. Somit ist es wieder eine Führung für alle Sinne. Zudem sammeln wir voraussichtlich die Früchte für einen leckeren Beerenpunsch, den wir wohl anschließend in der Küche einer nahen Einrichtung zubereiten und anschließend genießen. Zum Sammeln der Früchte sollte man einige Gefäße mitbringen. Es wird darauf geachtet, dass es während der Beerensuche und der späteren Zubereitung zu keinen Verletzungen kommt. Gut gestärkt gehen wir dann zur Haltestelle „Kronsberg“ zurück. Von dort fährt um 16:36 Uhr eine Stadtbahn zurück zum Hauptbahnhof, wo wir um 16:57 Uhr ankommen.

Interessierte können sich zu dieser kostenlosen Tour noch bis zum 05.10.20 bei Christian Schulte anmelden, entweder per Telefon unter (0 57 51) 7 63 04 oder via Mail anchristian.schulte.ri@t-online.deEs wird sicher wieder ein schöner und interessanter Tag.

 

Zuletzt geändert am 14.08.2020 12:10