Arbeitskreis Aus- und Weiterbildung

Der Arbeitskreis "Aus- und Weiterbildung der Aktiven in der PRO RETINA" (AKW) hat sich zum Ziel gesetzt, den Aktiven in der PRO RETINA das für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erforderliche Rüstzeug zu geben.

Der Arbeitskreis möchte insbesondere die Beraterinnen und Berater der PRO RETINA qualifizieren und das Niveau der Beratungsqualität weiterentwickeln.

Die PRO RETINA und ihre Mitglieder stellen an die eigene Aus- und Weiterbildung verschiedene Ansprüche, die für alle tätigen Berater und Beraterinnen zu einer optimalen Versorgung mit Fach- und Beratungswissen beitragen. Dazu wurde ein mehrstufiges Schulungskonzept entwickelt, das das erforderliche Grundwissen vermittelt und dieses ständig auf einem aktuellen Stand halten soll:

  • Unabhängig von der Zugehörigkeit zu den verschiedenen Beratergruppen sollen als Grundlage Kenntnisse zu Methodenwissen, Arbeitstechniken und Selbstorganisation vermittelt werden;
  • Ebenfalls unabhängig von der Zugehörigkeit zu den verschiedenen Beratergruppen ist eine einführende Vermittlung der Sozialkompetenz mit den Themenschwerpunkten Gesprächsführung und psychosoziale Auswirkungen der Krankheitsverarbeitung;
  • Den dritten Baustein, unabhängig von der Zugehörigkeit zu den verschiedenen Beratergruppen, bildet die Vermittlung von Grundwissen zu medizinischen Themen, sozialrechtlichen Fragen, über psychische/psychosomatische Vorgänge von Krankheitsbewältigung sowie zu Hilfsmitteln;
  • Darauf aufbauend wird das Spezialwissen für die verschiedenen Beratergruppen aus den entsprechenden Arbeitskreisen vertiefend bereitgestellt.

Aktuelle und geplante Aktivitäten finden Sie auf unseren Seminar Seiten.

Damit Mitglieder neben den Vereinsinternen Seminaren auch über externe Seminare wohl informiert sind, unterhält der AKW einen Mailverteiler. Hier wird auf Seminare mit den oben genannten Inhalten sowie zu solchen mit fachspezifischen Informationen für die Berater der Vereinigung hingewiesen. Jedes aktive Mitglied kann sich in dieser Liste registrieren lassen und wird dadurch regelmäßig unterrichtet.

Zuletzt geändert am 21.05.2015 09:43