Möchten Sie die Darstellung der Website ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen?
Die Einstellungen können Sie auch später noch über das Symbol ändern.

Zum Inhalt springen

Die Delegiertenversammlung besteht aus 22 von den Mitgliedern direkt gewählten und bis zu drei benannten Mitgliedern. Sie tagt mindestens einmal jährlich. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Ihre Hauptaufgaben sind die Kontrolle des Vorstands, wozu auch die Genehmigung des Haushaltsplans zählt, die Genehmigung von Richtlinien sowie das Antragsrecht. Viele Delegierte nehmen daneben weitere Funktionen wahr, zum Beispiel als Fachbereichs- oder Regionalgruppenleiterinnen und -leiter. Das ist sehr hilfreich, da sie dadurch viel Sachkompetenz und Erfahrungen von der Basis in die Delegiertenversammlung einbringen. Die letzte Delegiertenversammlung wurde am 17.10.2020 gewählt.

Mitglieder der Delegiertenversammlung

Ausschüsse der Delegiertenversammlung und ihre Aufgaben

Um ihren Aufgaben gerecht zu werden, organisiert sich die Delegiertenversammlung bei Bedarf zusätzlich in sogenannten Ausschüssen:

Sprecherausschuss der Delegiertenversammlung

Der Sprecherausschuss besteht aus drei Mitgliedern und hat grundsätzlich die Aufgabe, Empfehlungen für Beschlussfassungen der Delegiertenversammlung zu erstellen, die Delegiertenversammlung bei Bedarf in Sitzungen des Vorstandes zu vertreten und über Aktivitäten des jeweiligen Verantwortungsbereiches die Mitglieder der Delegiertenversammlung zu informieren. Die Mitglieder werden jeweils in der konstituierenden Sitzung der Delegiertenversammlung gewählt.

Aufgaben:

  • Kanalisierung von Informationen und Anfragen an den Vorstand
  • Teilnahme an Sitzungen vom Vorstand, falls Tagesordnungspunkte mit relevanten Inhalten für den Sprecherausschuss vorliegen
  • Verantwortung für die Aktualisierung der GO-DV (Geschäftsordnung)

Mitglieder im Sprecherausschuss sind:

  • Laura Job, Frankfurt
  • Stefan Küster, Stuttgart (Leitung)

Finanzausschuss der Delegiertenversammlung

Die Hauptaufgabe des Finanzausschusses ist es, im Auftrag der DV bei der Aufstellung des Haushaltsplanes mitzuwirken, die Haushaltsberatung in der DV vorzubereiten und entsprechende Beschlussempfehlungen vorzulegen. Ebenso arbeitet der Ausschuss bei dem Haushaltsabschluss mit, gibt Empfehlungen zur Verwendung eventueller Überschüsse, wie zum Ausgleich eventueller Fehlbeträge ab und bereitet die Empfehlung zur Entlastung des Vorstandes vor. Mitglieder des Finanzausschusses haben die Möglichkeit, an Vorstandssitzungen teilzunehmen, wenn dort über den Haushalt und die Finanzen beraten wird.

Mitglieder im Sprecherausschuss sind:

  • Martin Börngen, Limbach-Oberfrohna
  • Jörg Remmert, Husum

Protokolle der Delegiertenversammlung

In diesem Bereich können Sie sich die Protokolle der Delegiertenversammlungen herunterladen. Bitte beachten Sie, dass diese Protokolle vereinsintern sind. Sie dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

Anträge an die Delegiertenversammlung

Jeder Delegierte, aber auch jedes Vereinsmitglied, hat das Recht, Anträge an die nächste Delegiertenversammlung zu stellen. Nur wer sich mit seinen Ideen und Vorschlägen einbringt, kann auch etwas verändern bzw. verbessern. Die Anträge sollten immer mit einer Begründung versehen sein und müssen spätestens drei Wochen vor der nächsten Delegiertenversammlung bei der  Geschäftsstelle in Bonn [LINK] und dem Sprecherausschuss der DV [LINK] eingehen. Dann wird in jedem Fall über Ihren Antrag beraten und abgestimmt. Später eingereichte Anträge kommen nur auf die Tagesordnung, wenn mindestens zwei Drittel der Delegierten dafür stimmen. Nach Eingang des Antrages erhalten Sie eine kurze Eingangsbestätigung. Ihr Antrag wird dann auf dieser Seite veröffentlicht. Wenn Sie weitere Fragen zu Form und Inhalt haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Geschäftsstelle in Bonn.