Willkommen in der Regionalgruppe Dresden

Frühling

 

Leider fallen bis auf Weiteres alle persönlichen Treffen, Stammtischtermine und Präsenzveranstaltungen aus. Wir informieren euch hier und per Email, wenn und wann Termine wieder möglich sind. Nutzt in der Zwischenzeit die vielen Online-Angebote der Pro Retina - hier klicken.

Persönliche telefonische Gespräche und Beratung, gerade für Neubetroffene und Angehörige oder bei Verschlechterung der Sehsituation und bei allen anderen Fragen rund ums Sehen, bieten wir weiterhin gern an. Hier geht's zu den Kontakten.

Das sind wir

Wir laden alle von Augen- oder Netzhauterkrankungen betroffenen Menschen herzlich zu den Stammtischtreffen unserer Gruppe ein. Dort tauschen wir Erfahrungen, Tipps und Tricks für den Alltag und das Berufsleben aus, informieren und beraten und unterstützen uns damit gegenseitig. Auch Angehörige und Freunde sind herzlich eingeladen.

Wir bieten:

  • alle 2 Monate einen Stammtisch
  • Beratung für Betroffene und Angehörige
  • Beratung zu Mobilität, Hilfsmittel, Soziales
  • Gemeinsame Aktionen z.B. Wanderungen, Ausflüge usw.

Ansprechpartner (alle selbst betroffen)

Leiterin

Gretel Schmitz-Moormann
Tel.: 0172 784 56 58 und (0351) - 3 13 99 05
E-Mail-Kontakt mit Gretel Schmitz-Moormann

 

Ansprechpartnerin für [AMD - Altersbedingte Makuladegeneration ]

Gretel Schmitz-Moormann
Tel.: 0172 784 56 58 und (0351) - 3 13 99 05
E-Mail-Kontakt mit Gretel Schmitz-Moormann

 

Beraterin für [MD - Makuladystrophien]

Angela Voigt
Tel.: (0351) – 83 36 21 01
E-Mail-Kontakt mit Angela Voigt

 

Beraterin für [MD - Makuladystrophien]

Ursula Danz
Tel.: (03 51) –3101195

 

Fragen zu RP - Retinitis Pigmentosa und zu Morbus Usher beantwortet

Elke Weichelt
Tel.: (0351) – 21 42 77 55

 

In der Regionalgruppe Dresden sind derzeit über 90 Mitglieder sowohl aus Dresden als auch dem gesamten Regierungsbezirk Dresden organisiert. Bei uns treffen sich regelmäßig von Netzhauterkrankungen betroffene Menschen. So sind Mitglieder mit Altersbedingter Makuladegeneration (AMD), Usher Syndrom, Retina Pigmentosa ebenso vertreten wie Mitglieder mit durch Myopie verursachter Netzhaut- und Makuladegeneration. Es sind sowohl ältere Menschen im Rentenalter, aber auch berufstätige Mitglieder in der Reionalgruppe Dresden organisiert. Diese Mischung ermöglicht einen regen Erfahrungsaustausch über den Umgang mit Netzhauterkrankungen, Hilfe und Unterstützung in den verschiedensten Lebenslagen und nicht zu unterschätzen – den Umgang mit Krankenkassen und Behörden aller Art. Dazu stellen engagierte und geschulte Mitglieder der Regionalgruppe Dresden gern ihr Wissen und Können zur Verfügung und beraten betroffene Menschen.