Willkommen bei der Regionalgruppe Wiesbaden

Menschen mit Erkrankung der Netzhaut, wie Retinitis Pigmentosa, Makuladegeneration, Usher-Syndrom und selteneren Formen der Netzhautdegeneration haben sich in der Selbsthilfevereinigung PRO RETINA Deutschland e. V. zusammengeschlossen.

Es gibt viele Regionalgruppen, die sich über ganz Deutschland verteilen.

PRO RETINA bietet den Mitgliedern telefonische Beratung an zu erkrankungsspezifischen Fragen, zu Hilfsmitteln, zu Mobilität, zu psychologischer Betreuung und Sozialrecht. Zu diesen Themen verfügt PRO RETINA über ausgebildete Berater.

PRO RETINA ist eine Selbsthilfevereinigung, jeder hat die Möglichkeit sich aktiv einzubringen.

Unsere Selbsthilfegruppe ist natürlich auch für neue Mitglieder, für Ratsuchende und für Interessierte offen.

Genauere Angaben zu unseren Treffen, finden Sie unter Termine.

Kontakt mit der Regionalgruppe Wiesbaden

Regionalgruppenleiter

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Ansprechpartner für Erstgespräche:

  • zu erkrankungsspezifischen Fragen
  • zu Mobilität z.B. Barrierefreiheit für Blinde und Sehbehinderte
  • zu Hilfsmitteln
  • zu psychologischen Fragen
  • zum Sozialrecht z.B. Schwerbehindertenausweis, Teilhabe am Arbeitsleben
  • zu allgemeinen Fragen

 

Berater für Makuladegeneration (MD) und "Retinopathia Centrals Serosa" - zentralseröse Retinopathie (RCS) :

Ottmar Meuser

E-mail Kontakt mit Ottmar Meuser

Berater für MacTel:

Günther Bockreis

E-mail Kontakt mit Günther Bockreis

Fachberater für Barrierefreiheit :

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Beraterin/er für Orientierung und Mobilität (O&M Training):

Simone Bek

E-mail Kontakt mit Simone Bek

Martina Gerber

E-mail Kontakt mit Martina Gerber

Stefan Jaeger

E-mail Kontakt mit Stefan Jaeger

Herbert Gerbig

E-mail Kontakt mit Herbert Gerbig

wir suchen für unsere gruppe noch Aktive

Wollten Sie schon immer anderen Menschen helfen?

Neugierig geworden?

Dann melden Sie sich bei:

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Termine

TERMIN FINDET GERADE STATT

Wiesbaden | 06.07.2020 17:00 bis 29.07.2020 18:00Neuigkeiten Regional Treff Wiesbaden Juli 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der Region Wiesbaden der PRO RETINA Deutschland e. V.,

in diesen außergewöhnlichen Zeiten, in denen es wichtig ist sich von anderen Menschen fernzuhalten, um zu vermeiden, dass man sich entweder selbst mit den Virus ansteckt oder diesen weiter verbreitet, finden wir in unserem gesellschaftlichen Umfeld neue Wege, um Miteinander füreinander da zu sein.

Gerade die PRO RETINA lebt von Begegnung und Austausch.

Leider können vorerst keine persönlichen Treffen der Regionalgruppen stattfinden, da die Verantwortung einfach zu groß wäre.

Auch wenn überall Lockerungen eingeführt werden, die Corona Pantemie ist noch Vorhanden.

Wir können als Veranstalter nicht die Hygiene und Abstandsregeln bei den Treffen garantieren, die Gefahr wäre einfach zu groß wenn sich jemand bei den Treffen anstecken könnte.

Ihre Gesundheit ist für uns wichtiger.

Solange diese persönlichen Treffen nicht stattfinden können, möchten wir telefonische Regionaltreffen, als Telefonkonferenz, anbieten.

Hier folgen nun die Einwahlnummern, die Konfeerenz Nummer und die Konferenz Pin erhalten Sie bei der persönlichen Anmeldung per telefon.

Einwahlnummer 1: (0211) 49 11 1 11
Einwalnummer 2: (0211) 38 78 10 00
Einwahlnummer 3: (0211) 38 78 87 88

Hier folgt nun die Telefonnummer wo sie alle weitere Infos bekommen:

telefon: (0 61 36)85 05 79

Hinweis: Wenn der Anrufbeantworter anspringen sollte, bitte draufsprechen sonst kann ich nicht Zurück rufen.

Telefonische Regionaltreffen im Juli 2020

  • Am Montag, 6.Juli 2020, von 17:00Uhr bis 18:00 Uhr dürfen wir Frau Heike Ferber, Arbeitskreisleitung Makula von der PRO RETINA Deutschland e.V. als Referentin bei dem telefonischen Regionaltreffen begrüßen. Ihr Thema wird sein: Makuladystrophien – Makuladegenerationen Und welche Auswirkungen diese Erkrankungen haben?
  • Am Dienstag, 21. Juli 2020 von 17:00Uhr bis 18:00 Uhr dürfen wir Herrn Thomas Reichel, Psychologischer Berater von der PRO RETINA Deutschland e.V. als Referent bei dem telefonischen Regionaltreffen begrüßen. Kurze Vorstellung des Referates : Das Phänomen Angst entsteht immer dann, wenn etwas als Bedrohung erlebt wird, wie etwa ein drohender Verlust des Sehvermögens. Wenn die Befürchtung Oberhand gewinnt und die Zukunft als düster, schwer, verunsichernd betrachtet wird und diese Bedrohung den Betroffenen am Leben zu hindern scheint. Wie kann ein selbstbestimmtes Leben gelingen angesichts der Tatsache, angewiesen und abhängig zu sein von anderen? Diesen Fragen will der Impulsvortrag nachgehen und Möglichkeiten für einen sinnvollen Lebensvollzug aufzeigen.
  • Am Mittwoch, 29. Juli 2020 wird das telefonische Regionaltreffen von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr stattfinden. Frau Ruth Forschbach, PRO RETINA Deutschland e.V., Arbeitskreis Pathologische Myopie spricht über das Thema „Myopie-Prävention“

Wir würden uns sehr freuen, wenn unser angebot Ihr Interesse geweckt hat.

Bleiben Sie Gesund.

Herzliche grüße

Wolfgang Schweinfurth und Team

Zuletzt geändert am 15.06.2020 11:36

Mainz | 19.09.2020 12:45 bis 16:00Regional Treff Wiesbaden September 2020

Am Samstag 19. September 2020 treffen wir uns von 12:45 Uhr bis 16:00 Uhr.

Hier können Betroffene und Angehörige sich untereinander austauschen und über aktuelle Themen sprechen. Gäste sind herzlich willkommen.

Ich bitte um Anmeldung:

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Zuletzt geändert am 09.12.2019 16:27

Augenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz | 15.10.2020 00:00 bis 00:00Die Zukunft im Auge behalten

Auch in diesem Jahr Veranstaltet die PRO RETINA, RG Mainz mit Ihrem Partner der Universitätsmedizin Mainz, Augenklinik und Poliklinik ein Patientensymposium.

Es wird in diesem Jhar keine Präsenz Veranstaltung vor Ort geben sondern eine Telefon oder Video Konferenz.

Wir haben uns dafür entschieden, weil der Gesundheitsschutz für alle uns sehr wichtig ist.

Auch in diesem Jahr werden hochgradige Fachärzte Vorträge an das interessierte Puplikum halten.

Es wird auch wieder die Möglichkeit geben, dass Sie Fragen an die Referenten stellen können.

Die Veranstaltung wird mit dem System Cisco Webex durchgeführt. Die Interessenten können mit dem Festnetztelefon, Smartphone oder mit dem PC teilnehmen.

Weitere Informationen werden hier noch nachgereicht.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit und wir freuen uns schon sehr, wenn wir Ihr interesse geweckt haben.

Wolfgang Schweinfurth

Zuletzt geändert am 05.07.2020 21:24