Möchten Sie die Darstellung der Website ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen?
Die Einstellungen können Sie auch später noch über das Symbol ändern.

Zum Inhalt springen

Die bewegende Ruderchallenge im August 2022

Bild von einem Ruderboot auf einem Fluss

Mein Name ist Anne Kinski. Ich habe eine seltene, immer weiter fortschreitende und bis dato nicht heilbare Augenerkrankung. Ich bin bereits stark seheingeschränkt. Das war nicht immer so, aber seitdem es so ist lautet mein persönliches Motto:

„Der Wille öffnet Wege, die andere für unmöglich halten.“

Als überzeugte Sportlerin und selbst Betroffene setze ich mich dafür ein, dass Menschen mit körperlichen oder Sinneseinschränkungen weiterhin Sport treiben und am normalen Leben teilhaben können. Das gelingt durch Aufklärung und mit gutem Beispiel voranzugehen.

Diese Herausforderung ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Unter dem Motto „Wir, gemeinsam in einem Boot“, rudere ich mit ehemaligen Ruderweltmeistern und Olympiasiegern 600 Kilometer flussabwärts von Dresden nach Hamburg.

Gestartet wird am 15.08.2022 am Dresdner Ruderverein e.V.
Zieleinlauf
ist am 01.09.2022. im „Hamburger und Germania Ruder Club“ e.V.

In 17 Etappen mit 15 bis 60 Tageskilometern rudern wir für die Förderung eines gezielten und sehr erfolgversprechenden Forschungsprojektes der TU Dresden. Prof. Ader, Leiter des Forschungsprojektes, forscht an dem Ansatz, neue Photorezeptoren aus Spenderzellen zu gewinnen, um diese in die Netzhaut zu integrieren. Gelingt der Ansatz, werden die bereits abgestorbenen Zellen durch diese neuen Zellen ersetzt. Die Photorezeptoren sind lichtempfindliche Zellen, die uns Kontraste, Farben und im Dunkeln sehen lassen. Sterben diese ab schwindet somit auch die Sehkraft bis hin zur völligen Erblindung. *

Alle Ruderclubs auf der Strecke sind eingeladen, mit uns zu rudern. In den jeweiligen Städten und Gemeinden werden wir die verantwortlichen Personen treffen und sie darauf aufmerksam machen, wie wichtig uns die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen ist. Das gilt sowohl im Sport, als auch im täglichen Leben.

 „Alleine ist man stark, gemeinsam unschlagbar!“

Ob Amateur oder Ruderprofi, jung oder betagt, körperlich beeinträchtigt, männlich, weiblich, divers, … Wir brauchen eure Unterstützung! Nur wenn wir viele Menschen in vielen Booten sind, erreichen wir die Aufmerksamkeit, die wir benötigen, damit diese Challenge ein voller Erfolg wird.

Last und ein Zeichen setzen!

Ruderetappen:

Start in Dresden (15.8.) | Meißen (15.8.) | Mühlberg (16.8.) | Torgau (17.8.) | Wittenberg (18.8.) | Dessau-Roßlau (20.8.) | Aken (21.8.) | Schönebeck (22.8.) | Magdeburg (23.8.) | Tangermünde (24.8.) | Havelberg (26.8.) | Wittenberge (27.8.) | Gorleben (28.8.) | Hitzacker (29.8.) | Lauenburg (30.8.) | Ochsenwerder (31.8.) | Ziel in Hamburg (1.9.).

*Mehr zum Thema Forschungsprojekt von Prof. Ader findet ihr hier.

Sportliche Grüße! Eure Anne