PRO RETINA Deutschland e. V.

Wir sind die größte und älteste Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen. Erfahren Sie mehr über die Arbeit und Wirkung der PRO RETINA. Hier finden Sie eine Übersicht über Seminare & Veranstaltungen sowie regionale Termine.

Kampagne #auf Augenhöhe

In Videos und Podcasts begegnen sich Menschen mit und ohne Sehbehinderung, um über das Leben und den Umgang mit Einschränkungen, Vielfalt und die wichtige Rolle der Selbsthilfe zu sprechen.

Mitmachen & unterstützen

Ob als Mitglied, durch ehrenamtliche Mitarbeit oder eine Spende – jede Unterstützung zählt, denn nur gemeinsam sind wir stark!

 

 

Was ist eine Netzhautdegeneration?

Rund sieben Millionen Menschen sind allein in Deutschland von einer Früh- oder Spätform der Altersabhängigen Makula-Degeneration (AMD) betroffen, ca. 80.000 von erblich bedingten Netzhautdystrophien. Erfahren Sie mehr über Netzhauterkrankungen.

Engagement von und für Betroffene

PRO RETINA bietet ein umfangsreiches Beratungsangebot zu diagnosespezifischen und sozialen Themen, Hilfsmitteln und vielem mehr. Mit anderen Betroffenen austauschen kann man sich außerdem in unseren Regionalgruppen und diagnosespezifischen Patientengruppen.

Forschung fördern

Zu den wichtigsten Zielen der PRO RETINA gehört die Weiterentwicklung von Therapien. Erfahren Sie mehr über die Aktivitäten im Bereich Forschungsförderung.

AMD - Jetzt erst recht!

Hier kommen Betroffene zu Wort!
Lesen Sie bitte unsere Seiten mit Informationen rund um die altersabhängige Makula-Degeneration und darüber hinaus Geschichten von Menschen, die auf unterschiedliche Weise gelernt haben, damit zu leben.

Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte sowie deren Angehörige kostenlos in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

 

Mitglied werden!

Sie möchten Mitglied werden? Laden Sie hier unsere Beitrittserklärung als barrierefreie PDF herunter.

Ehrenamtliche Redaktion

Dieser Webauftritt wird von blinden und sehbehinderten Redakteuren gepflegt. Für die finanzielle Unterstützung bei der Entwicklung eines barrierefreien Redaktionssystems bedanken wir uns bei Bayer HealthCare. Bayer ist an der Organisation und Durchführung nicht beteiligt.

Zuletzt geändert am 09.10.2019 16:31